Nachrichten 12.03.2018

Betablocker verringert Herzschäden bei kardiotoxischer Chemotherapie

In einer der bisher größten, randomisierten Studien zur Kardioprotektion bei Krebspatienten, die Anthrazykline erhalten, verringerte der Betablocker Carvedilol Myokardschäden, schützte zumindest auf kurze Sicht aber nicht vor einer Verringerung der Pumpfunktion.

Kardiale Nebenwirkungen von Anthrazyklinen, insbesondere hämodynamisch relevante Verringerungen der Pumpfunktion, setzen dem Einsatz dieser Chemotherapeutika in der Onkologie oft Grenzen. Betablocker werden schon länger als mögliches „Antidot“ für einen Anthrazyklin-induzierten EF-Abfall diskutiert – und teilweise auch auf Verdacht eingesetzt.

Bei der ACC-Jahrestagung in Orlando haben Kardiologen und Onkologen der Universität im brasilianischen Sao Paulo jetzt die Ergebnisse der nach eigenen Angaben größten randomisierten Studie zum Einsatz von Betablockern bei Patienten, die Anthrazykline erhalten, vorgestellt. 200 Frauen mit Brustkrebs und anfangs normaler EF nahmen teil und erhielten neben ihrer Chemotherapie – die typische Anthrazyklin-Startdosis betrug 240 mg/m2 – entweder Placebo oder Carvedilol nach Verträglichkeit, im Mittel 18,4 mg/d über sechs Monate.

Auf die EF hatte diese prophylaktische Therapie keinen Einfluss. Beim primären Endpunkt, dem Anteil der Patienten mit einem EF-Verlust von über 10%, gab es mit 14,5% bzw. 13,5% keinen Unterschied zwischen Carvedilol und Placebo. Das muss allerdings noch nichts heißen. Denn zum einen war der Studienzeitraum relativ kurz, wie auch Studienleiterin Dr. Monica Samuel Avila vom Herzzentrum der Universität Sao Paulo zugab. Zum anderen waren die EF-Veränderungen insgesamt minimal. Im Mittel sank die EF in der Placebo-Gruppe von 65,2% auf 63,9%, in der Carvedilol-Gruppe von 64,8% auf 63,9%

Gut möglich also, dass längerfristig und/oder bei Patienten mit höherem Risiko für Kardiotoxizität doch ein Nutzen von Carvedilol besteht. Einen Hinweis gibt der sekundäre Endpunkt, für den die beiden Biomarker Troponin I und BNP gemessen wurden. Der Anteil der Patientinnen, die in der Placebogruppe im Studienverlauf erhöhte Troponin I-Werte zeigten, betrug 41,6% und war damit signifikant höher als in der Carvedilol-Gruppe (26,0%). Unterschiede beim BNP gab es nicht. Möglicherweise, so spekulierte Avila, bremse die Carvedilol-Therapie das Anthrazyklin-assoziierte Remodelling, was sich in der Studienpopulation nur noch nicht klinisch auswirkte.

 

Literatur

Avila MS. Carvedilol for Prevention of Chemotherapy-Induced Cardiotoxicity – Results of the Prospective, Randomized, Double-Blind, Placebo-Controlled Ceccy Trial. ACC 2018; 11. März 2018, 3.15pm

ACC 2018. Pressemitteilung “Beta Blocker Shows Mixed Results in Protecting Against Chemo-Induced Heart Damage”, 11. März 2018

Neueste Kongressmeldungen

Roboter senkt Strahlenbelastung bei PCI-Eingriffen deutlich

Interventionell tätige Kardiologinnen und Kardiologen sind ständig einer erhöhten Strahlenbelastung ausgesetzt. Deutlich verringern lässt sich die Exposition, wenn ein Roboter sie in der Durchführung von PCI-Prozeduren unterstützt.

Neue invasive HFpEF-Therapie besteht ersten Test

Bei HFpEF-Patienten kann eine Dekompensation auch durch eine Volumenverschiebung von extrathorakal nach thorakal ausgelöst werden. Ein Therapieansatz ist deshalb, dem ungünstigen Shift durch Modulation der Splanchnicus-Aktivität entgegenzuwirken. Erste Daten zu diesem Verfahren werden zwar als positiv bewertet, Kritik bleibt aber nicht aus.

Lungenfunktion bei COVID: Impedanz verhält sich anders als bei Herzinsuffizienz

Lungen bei COVID-Patienten können im Röntgen-Thorax aussehen wie Lungen bei Herzinsuffizienz. Die Lungenimpedanzmessung allerdings verhält sich unterschiedlich.

Neueste Kongresse

DGK-Jahrestagung 2022

„Neue Räume für kardiovaskuläre Gesundheit“ – so lautet das diesjährige Motto der 88. Jahrestagung. Alle Infos und Berichte im Kongressdossier.

ACC-Kongress 2022

Der diesjährige Kongress der American College of Cardiology findet wieder in Präsenz in Washington DC und gleichzeitig online statt. In diesem Dossier lesen Sie über die wichtigsten Studien und Themen vom Kongress.

AHA-Kongress 2021

Die wichtigsten Ergebnisse der beim amerikanischen Herzkongress AHA präsentierten  Studie lesen Sie in unserem Dossier. Bleiben Sie auf dem Laufenden.

DGK Jahrestagung 2022/© m:con/Ben van Skyhawk
ACC-Kongress 2022 in Atlanta/© SeanPavonePhoto / Getty Images / iStock
AHA-Kongress 2020 virtuell