Nachrichten 19.03.2019

Ticagrelor-Gegenmittel erfolgreich getestet

Der Plättchenhemmer Ticagrelor verringert das Risiko ischämischer Ereignisse bei Patienten mit akutem Koronarsyndrom. Er kann aber auch zu spontanen Blutungen führen. Jetzt wurde erstmals ein Gegenmittel an Menschen getestet, das die Wirkung des P2Y12-Inhibitors rasch aufhebt.

In einer kleinen Phase-I-Studie wurde ein Antidot gegen Ticagrelor an gesunden Probanden  getestet. Es konnte die Wirkung des Plättchenhemmers schnell und dauerhaft aufheben. Bisher war das nur bei Gerinnungshemmern möglich. Untersuchungen des Forscherteams um Deepak Bhatt vom Brigham and Women's Hospital in Boston zeigten, dass sich die Thrombozytenfunktion der Teilnehmer verbesserte, wenn sie nach einer Ticagrelor-Vorbehandlung PB2452 statt eines Placebos einnahmen. Die Studie wurde am 17. März 2019 auf der Jahrestagung des American College of Cardiology (ACC) vorgestellt.

PB2452 verbessert Thrombozytenfunktion signifikant

Für die Studie randomisierten die Forscher um Bhatt 64 gesunde Freiwillige im Alter von 18 bis 50 Jahren. Sie wurden entweder mit dem monoklonalen Antikörperfragment PB2452 oder mit Placebo behandelt. Die Ticagrelor-Vorbehandlung führte bei beiden Gruppen zu einer Verringerung der Thrombozytenaggregation um etwa 80%. Das intravenös verabreichte PB2452 war mit einem signifikant stärkeren Anstieg der Thrombozytenfunktion assoziiert als das Placebo, ergaben mehrere Tests.

Die aufhebende Wirkung von PB2452 erfolgte innerhalb von 5 Minuten und hielt mehr als 20 Stunden an. Unerwünschte Ereignisse in Verbindung mit dem Versuchsmedikament beschränkten sich hauptsächlich auf Probleme mit der Infusionsstelle.

Wirkung spezifisch für Ticagrelor

Nach Meinung der Forscher ist die Wirkung von PB2452 spezifisch für Ticagrelor. Sie vermuten, dass sie sich nicht auf irreversible P2Y12-Rezeptorantagonisten wie Clopidogrel oder Prasugrel übertragen lässt. Bhatt warnt außerdem, dass nicht sicher sei, ob die Ergebnisse bei Patienten mit atherosklerotischen Gefäßerkrankungen reproduziert werden können. Es sei noch nicht klar, ob die Aufhebung der plättchenhemmenden Wirkung von Ticagrelor durch PB2452 zu einer schnelleren Hämostase bei Patienten mit Blutungen führe oder Blutungen bei invasiven Eingriffen verhindere.

Ohne Gegenmittel für P2Y12-Inhibitoren bleibt jedoch lediglich die Alternative, 3 bis 5 Tage lang abzuwarten, bis ihre Wirkung nachlässt. „Das wiederum ist gefährlich für Patienten mit lebensbedrohlichen Blutungen oder einem hohen Thromboserisiko", erläutern die Forscher. Richtlinien empfehlen, die Thrombozytenhemmer 3 bis 7 Tage vor einem chirurgischen Eingriff abzusetzen, was jedoch bei Notfalloperationen nicht möglich ist, sodass ein Gegenmittel hilfreich wäre.

Literatur


Bhatt D.: First Randomized Human Experience with a Ticagrelor Reversal Agent, vorgestellt in der Sitzung “Featured Interventional Clinical Research II” beim Kongress des American College of Cardiology (ACC) 2019, 16. – 18. März 2019, New Orleans.

Antibody-Based Ticagrelor Reversal Agent in Healthy Volunteers. New England Journal of Medicine 2019. doi: 10.1056/NEJMoa1901778

Neueste Kongressmeldungen

Wie sich Herzinsuffizienz-Patienten anhand eines EKGs erkennen lassen

Künstliche Intelligenz kann vieles erkennen, was für Menschen kaum oder gar nicht nachvollziehbar ist. Eine randomisierte Studie deutet nun darauf hin, dass ein mit Maschinenlernen hinterlegtes EKG dabei helfen kann, Herzinsuffizienz auf Hausarztebene früher zu erkennen.

Reanimation bei Herzstillstand: Frühe ECMO erhöht Überlebensrate

Durch frühe Einbindung der extrakorporalen Membranoxygenierung (ECMO) in die kardiopulmonale Reanimation bei Patienten mit Herzstillstand und refraktärem Kammerflimmern werden deren Überlebenschancen deutlich verbessert, legen Daten einer randomisierten Studie nahe.

Expertenstreit: Ist positive Fischöl-Studie in Wirklichkeit „falsch positiv“?

Die Supplementierung von Omega-3-Fettsäuren (“Fischöl”) hat als kardiovaskuläre Präventionsstrategie in Studien erneut enttäuscht. Daran hat sich eine Kontroverse über eine Ausnahme-Studie entzündet, der zufolge diese Strategie von hohem kardioprotektiven Nutzen ist.

Neueste Kongresse

AHA-Kongress 2020

Ein virtueller Kongress ist mittlerweile schon fast nichts ungewöhnliches mehr. Von der diesjährigen Tagung der American Heart Association (AHA) gibt es aber trotz allem einiges Ungewöhnliches und Spannendes zu berichten. 

DGK Jahrestagung und Herztage 2020

Alle Vorträge der DGK Jahrestagung und Herztage 2020 sind weiterhin on demand für DGK-Mitglieder kostenfrei zugänglich. Auch mit Ihrem Online-Ticket können Sie weiterhin auf alle Vorträge unbeschränkt zugreifen. 
Und wir haben für Sie die wichtigsten Studien und Neuigkeiten redaktionell zusammengefasst. 

TCT-Kongress 2020

Die weltgrößte Fortbildungsveranstaltung für interventionelle Kardiologie fand dieses Jahr virtuell vom 14.–18.10. 2020 statt. Ausgewählte Highlights finden Sie in diesem Kongressdossier. 

AHA-Kongress 2020 virtuell
Jahrestagung und Herztage (virtuell)/© DGK
TCT 2020 virtuell