Skip to main content
main-content

AG Rhythmologie

der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie

Über die AG Rhythmologie

Inhaltlich beschäftigt sich die Arbeitsgruppe mit allen Formen von Arrhythmien einschließlich der elektrischen Stimulation des Herzens. Der Zweck der Arbeitgruppe ist die Förderung von Fortbildung und Wissenschaft (insbesondere über multizentrische Initiativen).

Mehr

Sprecher der AG Rhythmologie

Prof. Dr. Thomas Deneke

Prof. Dr. Thomas Deneke ist Chefarzt der Klinik für Kardiologie II (Interventionelle Elektrophysiologie) der Herz- und Gefäß-Klinik Bad Neustadt. Er ist Sprecher der Arbeitsgruppe Rhythmologie der DGK. 

Mehr

Priv.-Doz. Dr. Philipp Sommer

Priv.-Doz. Dr. Philipp Sommer ist Arzt Im Herzzentrum der Universität Leipzig. Außerdem ist er stellvertretender Sprecher der Arbeitsgruppe Rhythmologie der DGK. 

Mehr

Expertenvorträge & Live Cases

08.10.2018 | DGK-Jahrestagung 2018 | Expertenvorträge | Video

Ösophagus-Komplikationen bei Katheterablation: Wissen Sie, was zu tun ist?

Eine atrioösophageale Fistel ist eine akut lebensbedrohliche Komplikation, die bei einer Katheterablation auftreten kann. Prof. Thomas Deneke erklärt, was Sie tun und was Sie auf keinen Fall tun sollten. Sie hören, wann thermische Ösphagusläsionen kritisch werden und wie Sie solche Komplikationen vermeiden können.

17.09.2018 | DGK-Jahrestagung 2018 | Highlights | Video

Schlaganfall bei Katheterablation: Was ist zu tun? Ein Fallbeispiel

Schlaganfälle gehören zu den schlimmsten Komplikationen bei Katheterablationen. Anhand eines Fallbeispiels erläutert PD. Dr. Charlotte Eitel, wie man vorgehen sollte, von der Diagnostik, dem Notfallmanagement bis zur Wiederaufnahme der Antikoagulation.

14.09.2018 | DGK-Jahrestagung 2018 | Expertenvorträge | Video

Komplikation Perikardtamponade – was ist zu tun?

Eine typische Komplikation von Katheterablationen  sind Perikardtamponanden. Wie Sie diese erkennen und behandeln, erklärt PD. Dr. Andreas Metzner

29.08.2018 | DGK-Jahrestagung 2018 | Highlights | Video

Spezielle Katheterablations-Strategie bei ausgeprägtem Narbengewebe

Die ventrikuläre Tachykardie eines 54-jährigen Patienten mit zurückliegendem Hinterwandinfarkt soll mit einer Katheterablation beseitigt werden. Prof. Thomas Deneke entscheidet sich für eine unkonventionelle Strategie und erläutert wie das CT  in solchen Fällen helfen kann. 

17.08.2018 | DGK-Jahrestagung 2018 | Expertenvorträge | Video

Neue Antiarrhythmika: Was Sie über Dronedaron wissen sollten

Das Antiarrhythmikum Dronedaron wurde heiß ersehnt. Nach der Markteinführung folgte Ernüchterung. Prof. Joachim Ehrlich  diskutiert den heutigen Stellenwert des Medikaments.

17.08.2018 | DGK-Jahrestagung 2018 | Expertenvorträge | Video

Katheterablation: Wie Sie gute Ergebnisse erzielen

Komplett und kontinuierlich sollten die Läsionen bei einer Pulmonalvenenisolation sein. Die technischen und prozeduralen Feinheiten einer Katheterablation erläutert PD Dr. Dong-In Shin.

14.08.2018 | DGK-Jahrestagung 2018 | Highlights | Video

Welcher Betablocker für welchen Patienten?

Betablocker kommen bei unterschiedlichsten Erkrankungen zum Einsatz. Welche Substanzen Sie wann und wie einsetzen sollten, erläutert Prof. Wilhelm Haverkamp.

10.08.2018 | DGK-Jahrestagung 2018 | Expertenvorträge | Video

Antiarrhythmika: Was Sie über Amiodaron und Sotalol wissen sollten

Nebenwirkungen sind bei Amiodaron und Sotalol häufig. Prof. Stefan Hohnloser erläutert alle Fakten, die Sie über die antiarrhythmische Vorhofflimmern-Therapie wissen sollten.

09.08.2018 | DGK-Jahrestagung 2018 | Highlights | Video

Welche Bedeutung Digitalis heute noch hat – zwischen Fakten und Fake News

Digitalis steht im Verdacht, das Sterberisiko zu erhöhen. Für Prof. Johann Bauersachs sind das "Fake News". Warum die Therapie heute noch eine Berechtigung hat, erklärt er in diesem Vortrag.

18.06.2018 | DGK-Jahrestagung 2018 | Expertenvorträge | Video

Mit dem MRT zur erfolgreichen Vorhofflimmern-Ablation

Mit der Magnetresonanztomografie (MRT) lässt sich Fibrose im Vorhofmyokard darstellen. Anhand von Beispielen und Studien erläutert Prof. Thomas Deneke, wie Sie damit die Ergebnisse einer Vorhofflimmern-Ablation verbessern können.

15.06.2018 | DGK-Jahrestagung 2018 | Expertenvorträge | Video

VT-Katheterablation: Wie Sie das MRT richtig anwenden

Die Narbendarstellung ist essenziell für eine erfolgreiche Katheterablation von ventrikulären Tachykardien (VT). Wie Sie dafür die Magnetresonanztomografie (MRT) nutzen können,  erläutert Dr. Thomas Gaspar.

13.06.2018 | DGK-Jahrestagung 2018 | Highlights | Video

MRT bei Schrittmacher-Patienten – was Sie wissen sollten

Die meisten Schrittmacher-Patienten benötigen  irgendwann eine MRT-Diagnostik. In dem Vortrag von Prof. Juerg Schwitter erfahren Sie, was heute  Standard ist und worauf Sie achten sollten. 

11.06.2018 | DGK-Jahrestagung 2018 | Expertenvorträge | Video

Katheterablation im MRT – was heute möglich ist, was künftig möglich sein wird

Eine Katheterablation kann mittlerweile sogar im MRT durchgeführt werden. Über Probleme und Perspektiven dieser neuen Technik berichtet PD Dr. Philipp Sommer. 

28.05.2018 | DGK-Jahrestagung 2018 | Expertenvorträge | Video

Update Vorhofflimmern-Ablation – aktuelle Erfolgsraten und Techniken

Die Katheterablation von Vorhofflimmern hat sich in den letzten 20 Jahren stark weiterentwickelt. Was heute Standard ist, erläutert PD Dr. Andreas Rillig, und gibt einen Ausblick, mit welchen Strategien sich die Ergebnisse weiter optimieren lassen könnten.

25.05.2018 | DGK-Jahrestagung 2018 | Expertenvorträge | Video

Optimale Arzneitherapie von Vorhofflimmern

Welche Patienten mit Vorhofflimmern benötigen eine Antikoagulation? Welche Antiarrhythmika sind einsetzbar? Alle wichtigen Empfehlungen der aktuellen Leitlinien erläutert Prof. Paulus Kirchhof.

23.05.2018 | DGK-Jahrestagung 2018 | Expertenvorträge | Video

Welche Rolle spielen die Gene bei Vorhofflimmern?

wie beim Typ-2-Diabetes. Die neuesten Erkenntnisse  von Prof. Stefan Kääb. Hier erfahren Sie, was Sie heute schon in der Praxis beachten sollten. 

14.02.2018 | AG Rhythmologie | Expertenvorträge | Video

Ventrikuläre Extrasystolie: Wann und wie abladieren?

Ob und wie eine ventrikuläre Extrasystole abladiert werden sollte, hängt vom Ursprung und Lagetyp der Rhythmusstörung ab.  PD Dr. Christian Veltmann aus Hannover führt konkrete Fallbeispiele an, und zeigt, was sich aus einem 12-Kanal-EKG alles ablesen lässt.

14.02.2018 | AG Rhythmologie | Expertenvorträge | Video

Ventrikuläre Extrasystolie: Was Sie bei der antiarrhythmischen Therapie beachten sollten

Die medikamentöse Therapie von ventrikulären Extrasystolen sollte sich an der Ätiologie orientieren. Dabei sind einige Aspekte zu beachten, wie Prof. Gerold Mönnig aus Bad Rothenfelde in seinem Vortrag ausführt.

14.02.2018 | AG Rhythmologie | Expertenvorträge | Video

Ventrikuläre Extrasystolien richtig erkennen

Ventrikuläre Extrasystolen sind nicht harmlos. Wichtig ist deshalb, diese überhaupt zu erkennen. Diagnose, Klinik und Prognose der Rhythmusstörung erläutert Dr. Sonia Busch aus Coburg anhand von Fallbeispielen.  

12.02.2018 | AG Rhythmologie | Live Cases | Onlineartikel

Suche nach dem Ursprungsort

Mit 3D-Mapping-Systemen zur erfolgreichen VES-Ablation – 4 Fälle aus der Praxis

Mithilfe von 3D-Mapping-Systemen kann der Ursprungsort ventrikulärer Extrasystolen (VES) lokalisiert werden. PD Dr. Rudolfo Ventura aus Bremen stellt 4 spannende Fälle aus der Praxis vor, und zeigt, wie das 3D-Mapping selbst bei anfänglichen Schwierigkeiten zur erfolgreichen Ablation verhelfen kann.

Bildnachweise