Skip to main content
main-content

15.11.2018 | AHA-Kongress 2018 | Nachrichten

Langzeitdaten der FREEDOM-Studie

Für Diabetiker mit Mehrgefäß-KHK ist der Bypass auch langfristig die bessere Wahl

Autor:
Veronika Schlimpert

Diabetiker mit Mehrgefäß-KHK sind für Interventiologen in der Regel ein Tabu – und das wird wohl so bleiben. Denn auch langfristig sind die Überlebenschancen der Patienten nach einer Bypass-Chirurgie besser als nach einer Stentimplantation. 

Diabetiker mit Mehrgefäßerkrankung bleiben eine Domäne der Herzchirurgie. Die bereits 2012 publizierten Ergebnisse der FREEDOM-Studie haben deutlich gemacht, dass die Bypass-Chirurgie bei dieser Patientenpopulation die bessere Strategie darstellt als die Implantation eines Stents. Die Leitlinien geben der Bypass-Operation deshalb klar den Vorzug.

Leitlinien favorisieren Bypass-Chirurgie

Eine große Überraschung waren die beim AHA-Kongress in Chicago vorgestellten Langzeitdaten der FREEDOM-Studie, in der ursprünglich 1.900 Patienten eingeschlossen worden sind, also nicht. Sie bestätigen im Prinzip das, was man sich schon dachte: Diabetiker mit Mehrgefäß-KHK profitieren auch auf lange Sicht mehr von einer aortokoronaren Bypass-Chirurgie (CABG) als von einer perkutanen Koronarintervention (PCI).

So waren nach im Mittel 7,5-jähriger Beobachtungszeit 23,7% der Patienten in der PCI-Gruppe, aber nur 18,7% der Patienten in der CABG-Gruppe verstorben. Damit wurde das Sterberisiko durch die CABG im Vergleich zu einer PCI relativ um 32% gesenkt (p=0,07). Die Überlegenheit der CABG sei in allen Subgruppen zu sehen gewesen, berichtete Prof. Valentin Fuster, der die Daten präsentierte. Besonders jüngere Patienten hätten von der CABG profitiert.  

Ausgereiftere Stenttechnik ändert daran wahrscheinlich nichts

Zwar könnte man argumentieren, dass sich durch die in den letzten Jahren zunehmend ausgereiftere Stenttechnologie die Ergebnisse der PCI verbessert haben und damit der Vorsprung der Bypass-Chirurgie schrumpfen könnte. Dr. Alice Jacobs, die die Studie diskutierte, hält das aber für unwahrscheinlich. Denn die CABG sei wahrscheinlich deshalb erfolgreicher als die Implantation eines Stents, weil dadurch neue Komplikationen im Myokard verhindert würden, argumentiert die am Boston Medical Center tätige Kardiologin.

Literatur

Neueste Kongressmeldungen

18.06.2019 | EuroPCR 2019 | Nachrichten

New kid on the block in der Koronardiagnostik: OCT-basierte FFR-Messung

Die Suche nach der optimalen Technik zur funktionellen Bewertung einer Koronarstenose geht weiter. Eine chinesische Studie hat jetzt eine OCT-basierte Berechnung der fraktionellen Flussreserve retrospektiv analysiert.

12.06.2019 | Heart Failure 2019 | Nachrichten

Erhöht In-vitro-Fertilisation das Risiko für schwangerschaftsbedingte Herzerkrankungen?

Eine schwangerschaftsbedingte Herzschwäche tritt selten auf, kann aber lebensbedrohlich sein. Bei Frauen, die sich einer künstlichen Befruchtung unterziehen, ist das Risiko dafür fünfmal höher. Darauf weist eine neue Studie hin, die beim Heart Failure Kongress 2019 präsentiert wurde.

11.06.2019 | EuroPCR 2019 | Nachrichten

Renale Denervation: Kommt zur Blutdrucksenkung auch noch antiarrhythmisches Potenzial hinzu?

Das primär für die Blutdrucksenkung entwickelte Katheterverfahren der renalen Denervation scheint auch bezüglich einer prophylaktischen Wirkung gegen Vorhofflimmern Potenzial zu besitzen. Schon die mittlerweile zweite Studie deutet in diese Richtung.

Neueste Kongresse

EuroPCR 2019

Zum 30-jährigen Jubiläum der diesjährigen EuroPCR-Tagung vom 21. bis 24. Mai in Paris werden wieder mehr als 11.000 Teilnehmer aus über 120 Ländern erwartet. Der Kongress gehört zu den wichtigsten Veranstaltungen weltweit im Bereich interventionelle Kardiologie. Ausgewählte Highlights finden Sie in diesem Dossier. 

DGK-Jahrestagung 2019

„Kardiovaskuläre Inflammation“ lautet das Thema der diesjährigen 85. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) vom 24. bis 27. April in Mannheim, für die mehr als 8.000 Teilnehmer erwartet werden. In unserem Dossier haben wir die Highlights für Sie zusammengestellt.  

Düsseldorfer Herz- und Gefäßtagung 2019

Auf der diesjährigen Düsseldorfer Herz- und Gefäßtagung haben renommierte Experten die neuesten Leitlinien, Studien und medizintechnischen Entwicklungen vorgestellt und die Kernaussagen kompakt für den Alltag in Klinik und Praxis zusammengefasst.

Bildnachweise