Skip to main content
main-content

15.11.2018 | AHA-Kongress 2018 | Nachrichten

Langzeitdaten der FREEDOM-Studie

Für Diabetiker mit Mehrgefäß-KHK ist der Bypass auch langfristig die bessere Wahl

Autor:
Veronika Schlimpert

Diabetiker mit Mehrgefäß-KHK sind für Interventiologen in der Regel ein Tabu – und das wird wohl so bleiben. Denn auch langfristig sind die Überlebenschancen der Patienten nach einer Bypass-Chirurgie besser als nach einer Stentimplantation. 

Diabetiker mit Mehrgefäßerkrankung bleiben eine Domäne der Herzchirurgie. Die bereits 2012 publizierten Ergebnisse der FREEDOM-Studie haben deutlich gemacht, dass die Bypass-Chirurgie bei dieser Patientenpopulation die bessere Strategie darstellt als die Implantation eines Stents. Die Leitlinien geben der Bypass-Operation deshalb klar den Vorzug.

Leitlinien favorisieren Bypass-Chirurgie

Eine große Überraschung waren die beim AHA-Kongress in Chicago vorgestellten Langzeitdaten der FREEDOM-Studie, in der ursprünglich 1.900 Patienten eingeschlossen worden sind, also nicht. Sie bestätigen im Prinzip das, was man sich schon dachte: Diabetiker mit Mehrgefäß-KHK profitieren auch auf lange Sicht mehr von einer aortokoronaren Bypass-Chirurgie (CABG) als von einer perkutanen Koronarintervention (PCI).

So waren nach im Mittel 7,5-jähriger Beobachtungszeit 23,7% der Patienten in der PCI-Gruppe, aber nur 18,7% der Patienten in der CABG-Gruppe verstorben. Damit wurde das Sterberisiko durch die CABG im Vergleich zu einer PCI relativ um 32% gesenkt (p=0,07). Die Überlegenheit der CABG sei in allen Subgruppen zu sehen gewesen, berichtete Prof. Valentin Fuster, der die Daten präsentierte. Besonders jüngere Patienten hätten von der CABG profitiert.  

Ausgereiftere Stenttechnik ändert daran wahrscheinlich nichts

Zwar könnte man argumentieren, dass sich durch die in den letzten Jahren zunehmend ausgereiftere Stenttechnologie die Ergebnisse der PCI verbessert haben und damit der Vorsprung der Bypass-Chirurgie schrumpfen könnte. Dr. Alice Jacobs, die die Studie diskutierte, hält das aber für unwahrscheinlich. Denn die CABG sei wahrscheinlich deshalb erfolgreicher als die Implantation eines Stents, weil dadurch neue Komplikationen im Myokard verhindert würden, argumentiert die am Boston Medical Center tätige Kardiologin.

Literatur

Neueste Kongressmeldungen

28.11.2018 | AHA-Kongress 2018 | Nachrichten

US-App schafft STEMI-Diagnostik per Smartphone ohne Kabel

Lässt sich ein ST-Hebungs-Infarkt auch per Smartphone diagnostizieren? Eine US-geführte Pilotstudie zeigt zumindest eine hohe Übereinstimmung zwischen App-Diagnose und dem 12-Kanal-EKG. In ländlichen Regionen könnten solche Systeme die Notfallversorgung beschleunigen.

27.11.2018 | AHA-Kongress 2018 | Nachrichten

Broken-Heart-Syndrom mit kardiogenem Schock erhöht das Sterberisiko auch langfristig

Manche Patienten mit sogenanntem Broken-Heart-Syndrom erleiden einen kardiogenen Schock. Überleben sie diesen, haben sie in den folgenden Jahren ein deutlich höheres Sterberisiko als Betroffene ohne kardiogenen Schock.

25.11.2018 | AHA-Kongress 2018 | Nachrichten

PCSK9-Hemmer senkt LDL-Cholesterin stark und über Jahre anhaltend

In der mit fünf Jahren Beobachtungsdauer  bislang längsten Studie mit einem PCSK9-Inhibitor hat Evolocumab eine ebenso starke wie konstante  LDL-Cholesterin-senkende Wirkung  gezeigt. Unerwartete Probleme bezüglich der Sicherheit  traten nicht auf.

Neueste Kongresse

AHA-Kongress 2018

"New 3-Day Meeting. New Experience. New Sessions." lautete das Motto des diesjährigen AHA-Kongresses in Chicago. Und um neue Trends und die digitale Zukunft der Kardiologie ging es deshalb auch in zahlreichen Sessions und Symposien. Die Highlights des Kongresses finden Sie in unserem Dossier.

DGK Herztage 2018

Mit einem neuen Besucherrekord von fast 3.300 Teilnehmern sind am 13. Oktober die DGK Herztage zu Ende gegangen. Alle Highlights der Herbsttagung 2018 finden Sie in unserem Kongressdossier. 

TCT-Kongress 2018

Die Transcatheter Cardiovascular Therapeutics (TCT) Conference, die weltgrößte Fortbildungsveranstaltung für interventionelle Kardiologie, fand vom 21.–25.09. 2018 in San Diego statt. Die Highlights finden Sie hier.

Bildnachweise