Nachrichten 22.05.2017

Biolimus-Stent: Option nicht nur bei hohem Blutungsrisiko

Der Biolimus-Stent empfiehlt sich nicht nur bei Patienten mit hohem Blutungsrisiko. Dafür sprechen aktuell präsentierte Ergebnisse aus dem RUDI-Free Register.

Der polymerfreie BioFreedom Stent (PF-BES) ist nur auf der abluminalen Seite mit seinem antiproliferativen Wirkstoff Biolimus A9 beschichtet. Vorteil ist, dass er nach Abgabe des Wirkstoffs im Prinzip die Eigenschaften eines unbeschichteten Stents hat.

In der LEADER-FREE-Studie konnte die Überlegenheit des PF-BES gegenüber einem unbeschichteten Stent in Bezug auf die Endpunkte Sicherheit und Effektivität mit nur einmonatiger dualer Atiplättchen-Therapie (DAPT) für Patienten mit KHK und hohem Blutungsrisiko nachgewiesen werden. Das von Dr. Gennaro Sardella aus Rom beim Kongress EuroPCR 2017 in Paris vorgestellte RUDI-Free Register untersuchte nun ein unselektioniertes („all comer“) Kollekiv mit stabiler KHK und ACS.

Insgesamt wurden 1.103 Patienten in 16 Zentren eingeschlossen. Die Dauer der DAPT wurde durch den behandelnden Interventionalisten festgelegt (4,5 % über einen Monat; 4,3 % über drei Monate, 37,6 % über sechs Monate und 53,6 % über 12 Monate). Die Rate für den primären Endpunkt, bestehend aus kardiovaskulärem Tod, Myokardinfarkt und definitiver/wahrscheinlicher Stentthrombose, betrug in der 12-monatigen Nachbeobachtung 4,1 %.

Signifikante Unterschiede in Abhängigkeit von der Dauer der DAPT wurden in Bezug auf Sicherheit und Effektivität nicht beobachtet. Die Häufigkeit von definitiven/wahrscheinlichen Stentthrombosen war bei Patienten mit stabiler KHK und akutem Koronarsyndrom (ACS) mit 1,1 % identisch.

Als Schlussfolgerung resümierte Dr Sardella, dass die klinischen Outcome-Daten in diesem nicht selektionierten Kollektiv ein günstiges Sicherheits- und Effektivitätsprofil belegen, welches vergleichbar dem von derzeitigen polymerbasierten DES der neuen Generation ist.

Literatur

Dr G. Sardella: Polymer-free biolimus eluting stents in all comer patients: The RUDI-Free Registry. Kongress EuroPCR 2017, 16.–19. Mai 2017, Paris

Highlights

Das Live-Kongress-Angebot der DGK

Zurück aus der Sommerpause: Sichern Sie sich den Zugang zu allen zertifizierten Vorträgen von DGK.Online 2021.

Corona, COVID-19 & Co.

Aktuelle Meldungen zu SARS-CoV-2 bzw. zu der Lungenkrankheit COVID-19 finden Sie in diesem Dossier.

Aktuelles und Neues aus der Kardiologie

Was die Cholesterinwerte von Schwangeren über Herzinfarkte der Nachkommen verraten

Hypercholesterinämie in der Schwangerschaft könnte die kardiovaskuläre Gesundheit der Nachkommen im Erwachsenenalter beeinträchtigen. Forscher entdeckten unter anderem signifikante Korrelationen mit dem Auftreten schwerer Herzinfarkte.

Bestimmte Antibiotika könnten Herztod-Risiko von Dialysepatienten erhöhen

Dialysepflichtige Patienten sind besonders gefährdet, an einem plötzlichen Herztod zu versterben. Eine aktuelle Analyse legt nun nahe, dass bestimmte Antibiotika das Risiko erhöhen könnten. Was heißt das nun für die Praxis?

Screening von Sportlern: Wann eine Echokardiografie Sinn macht

Von den Leitlinien wird eine Echokardiografie als Screeningmethode bei Athleten bisher nicht empfohlen. Bei den DGK-Herztagen erläuterte ein Experte, warum ein zusätzlicher Einsatz dieser Methode Sinn machen kann – und wie sie sich sinnvoll implementieren lässt.

Aus der Kardiothek

Hätten Sie es erkannt?

Ausschnitt einer Ergometrie eines 40-Jährigen Patienten mit gelegentlichem thorakalem Stechen. Was ist zu sehen?

Raumforderung im rechten Vorhof – was war die Ursache?

Echokardiographie einer 65-jährigen Patientin, die sich wegen Luftnot vorstellt. Im apikalen 4-Kammerblick zeigt sich eine Raumforderung im rechten Vorhof.

Fehlbildung am Herzen – was sehen Sie im CT?

3-D Rekonstruktion einer kardialen Computertomographie. Welche kardiale Fehlbildung ist zu sehen?

EuroPCR Expertenblickpunkt 2017/© kardiologie.org
DGK.Online 2021/© DGK
Corona/© Naeblys / Getty images / iStock
Kardio-Quiz September 2021/© L. Anneken, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Kardio-Quiz August 2021/© F. Ammon, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Computertomographie/© S. Achenbach, Friedrich-Alexander-Universität Erlanen-Nürnberg