Nachrichten 22.05.2017

Biolimus-Stent: Option nicht nur bei hohem Blutungsrisiko

Der Biolimus-Stent empfiehlt sich nicht nur bei Patienten mit hohem Blutungsrisiko. Dafür sprechen aktuell präsentierte Ergebnisse aus dem RUDI-Free Register.

Der polymerfreie BioFreedom Stent (PF-BES) ist nur auf der abluminalen Seite mit seinem antiproliferativen Wirkstoff Biolimus A9 beschichtet. Vorteil ist, dass er nach Abgabe des Wirkstoffs im Prinzip die Eigenschaften eines unbeschichteten Stents hat.

In der LEADER-FREE-Studie konnte die Überlegenheit des PF-BES gegenüber einem unbeschichteten Stent in Bezug auf die Endpunkte Sicherheit und Effektivität mit nur einmonatiger dualer Atiplättchen-Therapie (DAPT) für Patienten mit KHK und hohem Blutungsrisiko nachgewiesen werden. Das von Dr. Gennaro Sardella aus Rom beim Kongress EuroPCR 2017 in Paris vorgestellte RUDI-Free Register untersuchte nun ein unselektioniertes („all comer“) Kollekiv mit stabiler KHK und ACS.

Insgesamt wurden 1.103 Patienten in 16 Zentren eingeschlossen. Die Dauer der DAPT wurde durch den behandelnden Interventionalisten festgelegt (4,5 % über einen Monat; 4,3 % über drei Monate, 37,6 % über sechs Monate und 53,6 % über 12 Monate). Die Rate für den primären Endpunkt, bestehend aus kardiovaskulärem Tod, Myokardinfarkt und definitiver/wahrscheinlicher Stentthrombose, betrug in der 12-monatigen Nachbeobachtung 4,1 %.

Signifikante Unterschiede in Abhängigkeit von der Dauer der DAPT wurden in Bezug auf Sicherheit und Effektivität nicht beobachtet. Die Häufigkeit von definitiven/wahrscheinlichen Stentthrombosen war bei Patienten mit stabiler KHK und akutem Koronarsyndrom (ACS) mit 1,1 % identisch.

Als Schlussfolgerung resümierte Dr Sardella, dass die klinischen Outcome-Daten in diesem nicht selektionierten Kollektiv ein günstiges Sicherheits- und Effektivitätsprofil belegen, welches vergleichbar dem von derzeitigen polymerbasierten DES der neuen Generation ist.

Literatur

Dr G. Sardella: Polymer-free biolimus eluting stents in all comer patients: The RUDI-Free Registry. Kongress EuroPCR 2017, 16.–19. Mai 2017, Paris

Highlights

Corona, COVID-19 & Co.

Die Ausbreitung des Coronavirus hat einschneidende Folgen auch für die Herzmedizin. Aktuelle Meldungen zu SARS-CoV-2 bzw. zu der Lungenkrankheit COVID-19 finden Sie in diesem Dossier.

CME-Highlight: EKG Intensivkurs

Anhand von 108 EKG-Fällen können Sie Ihre Kenntnisse zum EKG in diesem Kurs vertiefen und 12 CME-Punkte sammeln. Es gibt 3 Schwierigkeitsstufen, von Standard bis anspruchsvoll.

Aktuelles und Neues aus der Kardiologie

Krebspatienten: Bessere Prognose mit ASS?

Die Studienlage zum Langzeitnutzen von ASS bezüglich Krebserkrankungen und Mortalität ist kontrovers. Jetzt gibt es neue Hinweise darauf, dass die Einnahme des Plättchenhemmers die Überlebenschancen bei einigen Krebsarten möglicherweise verbessern kann.

DGK-Stellungnahme zur COVID-19-Impf-Priorisierung in der Kardiologie

Welches medizinische Personal sollte zuerst gegen COVID-19 geimpft werden? Um die Empfehlungen der STIKO für das Personal in herzmedizinischen Einrichtungen zu präzisieren, hat die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie (DGK) nun konkrete Vorschläge erarbeitet.

Herzinsuffizienz: Nicht jede Therapieanpassung ist von Vorteil

Wenn Patienten wegen einer Herzinsuffizienz in die Klinik kommen, bietet das eine gute Gelegenheit, die Medikation anzupassen. Doch nicht jede Änderung scheint sich positiv auf die Prognose der Patienten auszuwirken, wie eine aktuelle Analyse zeigt.

Aus der Kardiothek

Neue Vorhofflimmern-Leitlinie und ihre Implikationen für die Praxis

Erst kürzlich sind die ESC-Leitlinien zum Management von Vorhofflimmern aktualisiert worden. Prof. Christian Meyer vom Evangelisches Krankenhaus Düsseldorf gibt in diesem Webinar einen kurzen Überblick über die wichtigsten Aspekte.

Zepter und Krone – oder was sehen Sie auf dem Bild?

Kardiale Computertomographie, 3-dimensionale Rekonstruktion im „Metallfenster“. Was ist zu sehen?

Kardio-MRT bei 70-Jährigem – was hat der Patient?

Kardio-MRT bei 70-jährigem Patienten mit Darstellung einer kurzen Achse im mittventrikulären Bereich. Was ist zu sehen?

Bildnachweise
EuroPCR Expertenblickpunkt 2017/© kardiologie.org
Corona/© Naeblys / Getty images / iStock
EKG Training/© fotolia / Sergey Nivens
Webinar Prof. Christian Meyer/© Springer Medizin Verlag GmbH
Kardiale Computertomographie/© Stephan Achenbach, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen
Kardio-MRT (CMR, Late Gadolinium Enhancement PSIR)/© Mohamed Marwan, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen