Skip to main content
main-content

01.04.2015 | Nachrichten | Onlineartikel

Herzzentrum NRW

Bettenangebot wird ausgebaut

Autor:
Ilse Schlingensiepen

Das Herz- und Diabeteszentrum Nordrhein-Westfalen (HDZ NRW) hat seine Kapazitäten für die Intensivpflege und für Patienten und Patientinnen mit künstlicher Herzunterstützung ausgebaut.

In diesen beiden Leistungsbereichen verfügt das Zentrum jetzt über 54 zusätzliche Betten. Die Klinik hat 19 Millionen Euro in einen Neubau investiert und damit nach eigenen Angaben auf die gestiegene Nachfrage nach solchen Betreuungsangeboten für schwerkranke Herzpatienten reagiert.

Das neue Gebäude umfasst eine Nutzfläche von annähernd 6000 Quadratmetern und beherbergt außer Krankenzimmern auch Räume für die Physiotherapie und die Technik sowie Labor- und Praxisbereiche.