Skip to main content
main-content

CME

20.06.2019 | Embolieprophylaxe Antikoagulation Antikoagulanzien | CME-Kurs | Kurs

Orale Antikoagulation und antithrombozytäre Therapie bei Patienten mit Vorhofflimmern nach Koronarintervention

Die duale antithrombozytäre Therapie (DAPT) ist ein Eckpfeiler der Nachbehandlung interventionell versorgter Patienten sowohl nach elektiver Koronarintervention als auch nach einem akuten Koronarsyndrom (ST-Strecken-Hebungs-Infarkt, Nicht-ST-Strecken-Hebungs-Infarkt, instabile Angina pectoris). In diesem CME-Artikel wird die Datenlage zu in Studien getesteten Strategien mit NOAK plus 1 oder 2 antithrombozytären Substanzen im Vergleich zur Triple-Therapie mit VKA dargestellt.

10.06.2019 | Herzchirurgie | CME-Kurs | Kurs

Verschluss des linken Herzohrs als therapeutische Alternative

Das Herzohr des linken Atriums (LAA) gilt als der favorisierte Ort der Thrombogenese, da hier die Flussgeschwindigkeit des Blutes in Abhängigkeit von vielen Faktoren reduziert und somit die Thrombogenität erhöht ist. Die CME-Fortbildung informiert über Indikationen und Technik der LAA-Verschlüsse.

13.05.2019 | Kardiologische Notfälle | CME-Kurs | Kurs

Echokardiographische Notfalldiagnostik

Die Echokardiographie ist eine nicht-invasive, vielseitige Methode zur Diagnostik und Therapieüberwachung von lebensbedrohlichen Herzerkrankungen. Der vorliegende Artikel fasst die aktuell gültigen Empfehlungen zur Notfallechokardiographie der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie und der European Association of Cardiovascular Imaging zusammen und beschreibt mit praktischen Hinweisen deren Anwendung in der Notfallmedizin.

11.04.2019 | Koronare Herzerkrankung | CME-Kurs | Kurs

Europäische myokardiale Revaskularisationsleitlinie 2018

Ziel einer Myokardrevaskularisation bei Patienten mit KHK ist die Verbesserung persistierender Symptome und der Prognose. Dieser CME-Kurs informiert Sie darüber, bei bei welchen Patienten PCI oder Bypass-Operation die geeignetere Strategie ist und welche klinischen, anatomischen und technischen Aspekte für oder gegen PCI oder Bypass-Operation sprechen.

08.04.2019 | Herzinsuffizienz | CME-Kurs | Kurs

Krebserkrankungen heilen und das Herz schützen – Herausforderungen der Kardioonkologie im Zeitalter moderner Tumortherapien

Dieser CME-Artikel gibt Ihnen eine Übersicht über die möglichen kardiotoxischen Nebenwirkungen wichtiger onkologischer Therapien und erläutert praxisnah mögliche Strategien hinsichtlich Risikostratifikation, kardiologischer Nachsorge sowie Behandlungsansätze einer chemotherapieinduzierten linksventrikulären Dysfunktion.

03.04.2019 | Bradykarde Herzrhythmusstörungen | CME-Kurs | Kurs

Notfalltherapie der Bradykardien

Dieser Beitrag gibt Ihnen einen Überblick über die Bradykardien sowie deren Pathogenese und Differenzialdiagnostik.

21.02.2019 | TAVI | CME-Kurs | Kurs

Kathetergestützte Aortenklappenimplantation (TAVI)

Bei Aortenklappenstenose kommt die TAVI oder der operative Aortenklappenersatz zum Einsatz. In der CME-Fortbildung werden die aktuellsten randomisierten Studien zusammen gefasst, die die beiden Verfahren vergleichen, und es wird ein Überblick über zukünftige Entwicklungen gegeben.

14.02.2019 | Kardiomyopathie | CME-Kurs | Kurs

Kardiale Beteiligung bei Tropenerkrankungen

 In diesem CME-Beitrag beschreiben wir die diagnostische und therapeutische Herangehensweise bei kardialer Beteiligung parasitärer Tropenerkrankungen.

14.02.2019 | Hypertonie | CME-Kurs | Kurs

Medikamentöse versus invasive Blutdrucktherapie – Haben interventionelle Hochdruckverfahren eine Zukunft?

Invasive Verfahren sind kein ultimatives Allheilmittel in der Hypertonietherapie, sie senken den Blutdruck nur moderat und sind teurer als die medikamentöse Therapie. Trotzdem stellen sie eine Therapiealternative dar. Lesen Sie in der CME-Fortbildung über Vor- und Nachteile verschiedener interventioneller Therapieverfahren, für welche Patienten welche Verfahren infrage kommen und wie die wichtigsten Studienergebnisse im Bereich interventioneller Hypertonietherapie lauten.

07.02.2019 | Akutes Koronarsyndrom | CME-Kurs | Kurs

Das akute Koronarsyndrom – Was Sie für die Praxis wissen müssen

Das akute Koronarsyndrom kann mit einer Vielzahl, teils nicht charakteristischer Symptome einhergehen. Diese Übersicht konzentriert sich daher auf die bei entsprechendem klinischem Verdacht notwendigen präklinischen diagnostischen und medikamentösen Schritte.

12.12.2018 | Koronare Herzerkrankung | CME-Kurs | Kurs

MINOCA – Myokardinfarkt ohne obstruktive Koronarerkrankung

In den letzten Jahren wurde mit zunehmendem Interesse beobachtet, dass bei einem Teil der Myokardinfarktpatienten keine obstruktive Koronarsklerose vorliegt. Hierfür wurde der Begriff „MINOCA“ („myocardial infarction with non-obstructive coronary arteries“) eingeführt. Diese CME-Fortbildung vermittelt Ihnen Kenntnisse zu Epidemiologie und Prognose von MINOCA und zum diagnostischen Verfahren und den Differenzialdiagnosen.

02.12.2018 | Koronare Herzerkrankung | CME-Kurs | Kurs

Interventionelle Behandlung der Hauptstammstenose

Dieser CME-Kurs informiert Sie über das Verfahren der Hauptstamm-PCI und gibt Ihnen einen Überblick über die Studienlage und die Kriterien der Stentauswahl.

04.11.2018 | Erkrankungen des Perikards | CME-Kurs | Kurs

Management von Perikarditis und Perikarderguss, konstriktiver und effusiv-konstriktiver Perikarditis

In diesem CME-Beitrag werden Fortschritte in der Ätiologie, Pathophysiologie, Diagnostik und der Therapie der Perikarditis und des Perikardergusses dargestellt, die die Neuauflage der Leitlinien der European Society of Cardiology (ESC) zum Management aus dem Jahr 2015 mit sich brachte. Das besondere Augenmerk dieses Beitrags richtet sich weiterhin auf seltene Formen wie die therapierefraktäre („incessant“), die konstriktive und die exsudativ-konstriktive Perikarditis und die Behandlung akuter und rekurrierender Perikarditiden mit Colchicin. 

19.09.2018 | Akutes Koronarsyndrom | CME-Kurs | Kurs

Management des akuten Koronarsyndroms

Der CME-Beitrag vermittelt die wichtigsten Änderungen der neuen ESC-Leitlinien für Patienten mit STEMI (ST-Hebungs-Myokardinfarkt) und Patienten mit akutem Koronarsyndrom ohne ST-Streckenhebung (NSTE-ACS) hinsichtlich der Bewertung der EKG- und Troponindiagnostik, Indikation zur invasiven Diagnostik und antithrombozytärer Therapie.

16.09.2018 | Lunge und Herz | CME-Kurs | Kurs

Herz oder Lunge? Diagnostik und Management der unklaren Belastungsdyspnoe

Dieser CME-Kurs informiert Sie über die häufigsten Ursachen einer Belastungsdyspnoe  und deren Differenzierung sowie die Basis- und Spezialuntersuchungen in Abhängigkeit von der Befundkonstellation.

12.08.2018 | Thoraxschmerzen | CME-Kurs | Kurs

Essenzielle kardiale Biomarker in der Differenzialdiagnose des akuten Thoraxschmerzes – Ein Update

Dieser Fortbildungsbeitrag bietet Ihnen einen Überblick der wichtigsten in aktuellen Leitlinien empfohlenen kardialen Biomarker und deren Anwendung im klinischen Alltag mit besonderem Schwerpunkt auf kardialen Troponinen beim akuten Koronarsyndrom.

01.08.2018 | Herzklappenfehler | CME-Kurs | Kurs

Mitralklappeninsuffizienz

Die Mitralklappeninsuffizienz ist ein häufiger Herzklappenfehler im Erwachsenenalter. Unterschieden wird die primäre und sekundäre MI. Der CME-Beitrag vermittelt die Diagnostik und die Therapie der beiden MI-Varianten und stellt die Empfehlungen zur Intervention bei hochgradiger primärer und sekundärer MI der aktuellen ESC Guideline vor.

Bildnachweise