Nachrichten 16.10.2018

Schulsport-Verbote bei chronisch kranken Kindern vermeiden

Bei Kindern mit chronischen Erkrankungen wie angeborene Herzfehler, Diabetes und Asthma war man früher eher dazu geneigt, sie vom Sportunterricht zu befreien. Ein Experte fordert nun, dass Schulsport Teil der Behandlung sein sollte.

"So viel Sport wie möglich, nur so viel Sportrestriktion wie notwendig!“, das fordert Dr. Richard Eyermann anlässlich der DGK Herztage in Berlin. Körperliche Leistungsschwäche bei chronisch kranken Kindern habe ihre Ursache oft in ungerechtfertigter Sportrestriktion und nicht in der Erkrankung selbst. 

Der Experte von der Klinik Schönblick in Berchtesgaden plädiert deshalb dafür, Sportverbote zu vermeiden, und wenn nötig, möglichst nur Teilfreistellungen aussprechen. Eine völlige Sportrestriktion erhöhe die Betroffenheit chronisch kranker Kinder und beeinträchtigen ihre motorische und sozialintegrative Entwicklung, argumentiert er.

Sport als integrierter Behandlungs-Bestandteil

Wie förderlich intensivierter Schulsport für Kinder mit Diabetes, angeborenen Herzfehlern oder Asthma ist, machen die Ergebnisse unterschiedlichster Studien deutlich. In der BREGASS-Studie etwa ließen sich dadurch Fettstoffwechselparameter der Kinder günstig beeinflussen. In einer Beobachtungsstudie zeigte sich, dass Atemwegsbeschwerden von Kinder mit Asthma durch Schwimmsport deutlich nachlassen. 

„Für chronisch kranke Kinder mit angeborenem Herzfehler, Diabetes Typ I sollte Sport deshalb integrierter Bestandteil des Therapiemanagements sein“, resümierte Eyermann. Es gehe nicht nur darum, chronisch kranke Kinder am Schulsport teilnehmen zu lassen, sondern Bewegung als Therapiebestandteil gezielt einzusetzen. 

Wichtige organisatorische Voraussetzungen sind seiner Ansicht nach, das ärztliche Atteste sportpädagogisch umsetzbar sind und Sportlehrer im kindlichen Präventions- und Rehabilitations-Sport, bzgl. Erster Hilfe-Maßnahmen sowie spezieller krankheitsbezogener Hilfe geschult sind, z. B. wissen, was bei Kindern mit Asthma mit belastunginduzierter Bronchokonstriktion zu tun ist, oder wenn hypoglykämische Zustände bei Kindern mit Diabetes auftreten. 

Literatur

Pressemitteilung der DGK: R. Eyermann Bedeutung von Schulsport u. Sport- u. Bewegungstherapie bei gesunden u. chronisch kranken Kindern unter Berücksichtigung eigener Studien zu intensiviertem Schulsport (BREGASS) u. zu AHF, Dm1 u. Asthma

Neueste Kongressmeldungen

Neuer Therapieansatz enttäuscht bei Patienten im kardiogenen Schock

Die Hoffnung, mit einem neuen, am Gefäßregulator Adrenomedullin ansetzenden Therapiekonzept die Behandlung von Patienten im kardiogenem Schock verbessern zu können, hat sich in einer Studie deutscher Kardiologen nicht erfüllt.

Blutdrucksenkung: Vierer-Kombi in niedriger Dosierung schlägt Monotherapie

Mit einer Fixkombination, die vier sehr niedrig dosierte Antihypertensiva in einer Kapsel vereint („Quadpill“), gelingt der Einstieg in eine blutdrucksenkende Therapie wesentlich besser als mit einer antihypertensiven Monotherapie, zeigt die QUARTET-Studie.

SGLT2-Hemmer schützt evtl. auch vor lebensbedrohlichen Arrhythmien

Die Wirkweise der SGLT2-Inhibitoren könnte sich noch um einen Aspekt erweitern. Dapagliflozin hat in einer Post-hoc-Analyse das Risiko für Rhythmusstörungen deutlich reduziert. Noch ist aber unklar, ob diese Wirkung auf direkten antiarrhythmischen oder indirekten Effekten beruht.

Neueste Kongresse

ESC-Kongress 2021

Der diesjährige Kongress der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie (ESC) findet erneut als digitales Event statt vom 27. bis 30. August 2021. Vier neue Leitlinien werden präsentiert, 19 Hotline-Sessions könnten ebenfalls die Praxis verändern. In diesem Dossier berichten wir über diese und weitere Highlights.

HRS-Kongress 2021

Der diesjährige Kongress der Heart Rhythm Society (HRS) hatte rhythmologisch einige zu bieten: neue Pacing-Methoden, provokative Ergebnisse in puncto Alkohol und Vorhofflimmern und vieles mehr. Seit langem fand ein Kongress mal wieder als Vor-Ort-Event statt, in diesem Fall trafen sich die Experten in Boston. Alle Sessions konnten aber auch virtuell verfolgt werden. Ausgewählte Highlights finden Sie in diesem Dossier.

EuroPCR-Kongress 2021

Einer der weltweit führenden Kongresse für interventionelle kardiovaskuläre Medizin – der EuroPCR – fand in diesem Jahr vom 17. bis 20. Mai 2021 virtuell statt. Die wichtigsten Studienergebnisse sind für Sie in diesem Dossier zusammengetragen. 

ESC-Kongress (virtuell)/© everythingpossible / stock.adobe.com
Digitaler HRS-Kongress 2021/© mandritoiu / stock.adobe.com
EuroPCR-Kongress 2021