Ernährung

Die Ernährung spielt bei der Entstehung von kardiovaskulären Erkrankungen eine wichtige Rolle. Welche Ernährungsweise am günstigsten und was bei Alkohol, Cholesterin und Co. zu beachten ist, lesen Sie in diesem Dossier. 

Sind Nahrungsergänzungsmittel zum Herzschutz empfehlenswert?

Viele Menschen nehmen Nahrungsergänzungsmittel, auch um Herz- und Tumorerkrankungen vorzubeugen. Doch ist die Einnahme solcher Produkte zu diesem Zwecke empfehlenswert? US-Experten haben dazu jetzt Stellung bezogen.

Statintherapie: Bessere Akzeptanz durch simple Idee

Oft liegt es nicht am Medikament, wenn Patientinnen und Patienten über Nebenwirkungen von Statinen klagen. In einer Studie gelang es, auch skeptische Teilnehmende zu motivieren, ihre Behandlung weiterzuführen.

Kein erhöhtes Herzrisiko bei Testosteron-Gabe in Metaanalyse

Eine neue Metaanalyse bietet keine Anhaltspunkte dafür, dass eine Testosteron-Gabe bei Männern mit Testosteron-Mangel (Hypogonadismus) das Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse erhöht. Den definitiven Beweis für die langfristige Sicherheit dieser Behandlung liefert sie dennoch nicht.

Mikrobiom könnte Blutdruckvariabilität beeinflussen

Abweichungen des zirkadianen Blutdruckprofils gehen mit einem erhöhten kardiovaskulären Risiko einher. Eine Studie liefert nun erste Hinweise, dass die Darmflora bei der Regulation der Blutdruckvariabilität eine Rolle spielen könnte.

Doppelte Diät = doppelter Effekt?

Doppelte Diät, doppelter Effekt? Eine randomisierte Studie aus China mit adipösen Personen legt nahe: Wer die Kalorienzufuhr konsequent senkt, kann sich das Intervallfasten sparen.

Adipositas: Neue Maßstäbe für medikamentöse Gewichtsreduktion gesetzt

Mit dem dualen GIP/GLP-1-Rezeptoragonisten Tirzepatid kann das Körpergewicht adipöser Patienten ohne Diabetes in starkem und bislang für eine medikamentöse Therapie nicht gekanntem Maß reduziert werden, belegt eine beim ADA-Kongress präsentierte Studie.

Oraler Lipidsenker halbiert Cholesterinwerte additiv zu Statinen

Obicetrapib, ein oral applizierter CETP-Hemmer, reduzierte in einer randomisierten Studie die LDL-Cholesterinspiegel um bis zu 50% – additiv zu einer intensiven Statintherapie. Reift da ein neuer Kandidat für die lipidsenkende Kombi-Therapie heran?

Spezielles Programm soll Patienten an salzarmes Essen gewöhnen

Vielen Menschen fällt es schwer, ihre Salzzufuhr zu reduzieren, weil ihnen das Essen dann nicht mehr schmeckt. Ein spezielles Programm könnte helfen, sich an den Geschmack von salzarmer Kost zu gewöhnen, legt eine kleine randomisierte Studie nahe.

Welche Ernährung ist besser für KHK-Patienten: mediterran oder fettarm?

Esst weniger Fett – das war lange Zeit die grundsätzliche Ernährungsempfehlung für Herzpatienten. Nun macht eine große randomisierte Langzeitstudie deutlich, dass ein Fettverzicht in der kardiovaskulären Sekundärprävention gar nicht notwendig ist, ganz im Gegenteil…

„Beeindruckende“ Gewichtsreduktionen mit neuem Wirkstoff

Mit einem neuen dualen Wirkstoff konnte in einer Studie das Körpergewicht übergewichtiger oder adipöser Patienten zum Teil in starkem Maß reduziert werden. Über einige Ergebnisse informiert der Hersteller vorab in einer Topline-Meldung.

Alle Themen-Specials

Von Covid-19 über eHealth in der Kardiologie bis hin zu KHK und Herzinfarkt: In unseren Themen-Specials finden Sie die neuesten Studien und Nachrichten zu Prävention, Diagnostik und Therapie von Erkrankungen aus dem Bereich Kardiologie. 

Verschiedene Nahrungsmittel/© aamulya / stock.adobe.com
Lupe, Bakterien, Darm/© ChrisChrisW / Getty Images / iStock
gesunde Ernährung/© Roxiller / Getty Images / iStock
Herz und Gefäße/© [M] Sebastian Kaulitzki | Lumarmar / Fotolia