Nachrichten 09.09.2020

Verdacht entkräftet: Kein Krebsrisiko durch Blutdrucksenker

Manche Blutdrucksenker stehen im Verdacht, das Risiko für bestimmte Krebsarten erhöhen zu können. Eine große Analyse räumt nun auf mit den Spekulationen, und gibt Patienten wie Ärzten Gewissheit.

Für keine einzige Antihypertensiva-Klasse ließ sich ein Krebsrisiko nachweisen, so das Ergebnis einer sehr großen Metanalyse, für die Daten von 32 randomisierter Studien mit insgesamt 261.000 Bluthochdruckpatienten ausgewertet worden sind.

Ärzte und Patienten können beruhigt sein

„Die wichtigste Konsequenz aus der Studie ist, Ärzten und Patienten eine Rückversicherung über die Sicherheit antihypertensiver Medikamente bzgl. deren Krebsrisikos zu geben“, lautete das Fazit von Emma Copland, die die Ergebnisse beim diesjährigen ESC-Kongress präsentiert hat. Diese Bestätigung sei so wichtig, da diese Medikamente das kardiovaskuläre Risiko senken können, machte die Statistikerin aus Oxford die Bedeutung dieser Daten deutlich.

Eine Sorge: ACE-Hemmer könnten Lungenkrebs begünstigen

Für Unsicherheit gesorgt haben in den letzten Jahren immer wieder Nachrichten, dass manche Blutdrucksenker mit einem erhöhten Krebsrisiko einhergehen könnten, ACE-Hemmern beispielsweise wurde aufgrund von Ergebnissen einer britischen Kohortenstudie ein erhöhtes Risiko für Lungenkrebs attestiert.

Auch ACE-Hemmer wurden in der aktuellen Analyse der „Blood Pressure Lowering Treatment Trialists’ Collaboration“ (BPLTTC) von diesem Krebsverdacht „freigesprochen“, daneben wurden Angiotensin-Rezeptorblocker (ARB), Betablocker, Kalziumkanalblocker und Diuretika untersucht.

Egal ob im Vergleich zu Placebo oder einer jeweils anderen Wirkstoffklasse, die Wissenschaftler um Copland konnten keine Risikoerhöhung für irgendeine Tumorart feststellen, weder für Brustkrebs oder Lungenkrebs noch für kolorektale Karzinome oder Hautkrebs usw.. „Keine Wirkstoffklasse hatte einen wichtigen Einfluss auf die krebsbedingte Sterblichkeit“, berichtete Copland; auch auf den Verlauf der Krebserkrankungen wirkte sich die Behandlung nicht aus. Ein geringfügiger Anstieg der Mortalität war einzig für Diuretika nachzuweisen (Hazard Ratio, 1,14; 95%-KI: 1,03–1,27), woraus sich aber keine Kausalität ableiten lässt.

Die Dauer der Einnahme berücksichtigt, zeichnete sich ebenfalls kein Trend zu einer Risikoerhöhung ab.

Literatur

Copland E: Antihypertensive drugs and cancer risk: an IPD meta-analysis in the BPLTTC, vorgestellt in der Late-Breaking Science in Hypertension-Session am 31.08.2020 beim ESC Congress 2020 - The Digital Experience  

Neueste Kongressmeldungen

Roboter senkt Strahlenbelastung bei PCI-Eingriffen deutlich

Interventionell tätige Kardiologinnen und Kardiologen sind ständig einer erhöhten Strahlenbelastung ausgesetzt. Deutlich verringern lässt sich die Exposition, wenn ein Roboter sie in der Durchführung von PCI-Prozeduren unterstützt.

Neue invasive HFpEF-Therapie besteht ersten Test

Bei HFpEF-Patienten kann eine Dekompensation auch durch eine Volumenverschiebung von extrathorakal nach thorakal ausgelöst werden. Ein Therapieansatz ist deshalb, dem ungünstigen Shift durch Modulation der Splanchnicus-Aktivität entgegenzuwirken. Erste Daten zu diesem Verfahren werden zwar als positiv bewertet, Kritik bleibt aber nicht aus.

Lungenfunktion bei COVID: Impedanz verhält sich anders als bei Herzinsuffizienz

Lungen bei COVID-Patienten können im Röntgen-Thorax aussehen wie Lungen bei Herzinsuffizienz. Die Lungenimpedanzmessung allerdings verhält sich unterschiedlich.

Neueste Kongresse

DGK-Jahrestagung 2022

„Neue Räume für kardiovaskuläre Gesundheit“ – so lautet das diesjährige Motto der 88. Jahrestagung. Alle Infos und Berichte im Kongressdossier.

ACC-Kongress 2022

Der diesjährige Kongress der American College of Cardiology findet wieder in Präsenz in Washington DC und gleichzeitig online statt. In diesem Dossier lesen Sie über die wichtigsten Studien und Themen vom Kongress.

AHA-Kongress 2021

Die wichtigsten Ergebnisse der beim amerikanischen Herzkongress AHA präsentierten  Studie lesen Sie in unserem Dossier. Bleiben Sie auf dem Laufenden.

Highlights

Kardiothek

Alle Videos der Kongressberichte, Interviews und Expertenvorträge zu kardiologischen Themen. 

Corona, COVID-19 & Co.

Aktuelle Meldungen zu SARS-CoV-2 bzw. zu der Lungenkrankheit COVID-19 finden Sie in diesem Dossier.

Aktuelles und Neues aus der Kardiologie

Bodenverschmutzung mit Herzerkrankungen assoziiert

Während Luftverschmutzung sich leichter beobachten und erforschen lässt, gibt es zu den gesundheitlichen Folgen von Bodenkontamination weniger Daten. Eine deutsche Übersichtsarbeit zeigt, wie Schadstoffe im Boden das Herz schädigen können.

So sicher und effektiv sind Sondenextraktionen in Deutschland

Die Entfernung von Schrittmacher- oder ICD-Elektroden kann eine große Herausforderung sein. Auskunft darüber, wie sicher und effektiv Eingriffe zur Sondenextraktion in Deutschland sind, geben Daten des nationalen GALLERY-Registers.

Aus der Kardiothek

Hätten Sie es erkannt?

Echokardiographischer Zufallsbefund. Was fällt auf?

Interventionelle Techniken bei Herzinsuffizienz: Bei wem, was und wann?

Für das Management von Herzinsuffizienz-Patienten stehen inzwischen auch interventionelle Techniken zur Verfügung, etwa ein intratrialer Shunt zur HFpEF-Therapie oder invasive Devices für die Fernüberwachung. Dr. Sebastian Winkler erklärt in diesem Video, wann der Einsatz solcher Techniken sinnvoll sein könnte, und was es dabei zu beachten gilt.

SGLT2-Hemmung bei Herzinsuffizienz: Mechanismen und pleiotrope Effekte

Inzwischen ist bekannt, dass SGLT2-Inhibitoren über die blutzuckersenkende Wirkung hinaus andere günstige Effekte auf das Herz und die Niere entfalten. Prof. Norbert Frey wirft einen kritischen Blick auf die Studienlage und erläutert daran, was über die Mechanismen der SGLT2-Hemmung tatsächlich bekannt ist.

DGK Jahrestagung 2022/© m:con/Ben van Skyhawk
ACC-Kongress 2022 in Atlanta/© SeanPavonePhoto / Getty Images / iStock
AHA-Kongress 2020 virtuell
Kardiothek/© kardiologie.org
Corona/© Naeblys / Getty images / iStock
Kardio-Quiz Juni 2022/© Stephan Achenbach, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen
Vortrag vom BNK/© BNK | Kardiologie.org