Nachrichten 04.06.2018

Bioresorbierbarer Magnesium-Scaffold verzeichnet Erfolge

Erste Daten aus dem BIOSOLVE IV-Register zeigen bei bioresorbierbaren Magnesium-Scaffolds eine gute Effektivität und ein mit den bisherigen Studien kompatibles Sicherheitsprofil. Hersteller Biotronik kündigte an, das Register auszuweiten.

Für das in 23 Ländern rekrutierende, bisher auf 1.065 Teilnehmer konzipierte BIOSOLVE IV-Register werden Patienten mit neuer Koronarstenose berücksichtigt, die mit dem bioresorbierbaren Magnesium-Scaffold Magmaris von Biotronik behandelt werden. 

Daten zu den ersten 200 Patienten stellte Dr. Stefan Verheye vom Herz-Kreislauf-Institute in Antwerpen, Belgien, jetzt bei der Konferenz EuroPCR 2018 in Paris vor. Darunter waren nicht nur elektive Koronarpatienten, sondern auch 14% Patienten mit einem Nicht-ST-Hebungsinfarkt.

Die Behandlung erfolgte gemäß dem derzeit bei bioresorbierbaren Stents als Standard geforderten Vorgehen, also mit Prädilatation und Postdilatation. Die mittlere Läsionslänge betrug 14,5 mm, der mittlere Gefäßdurchmesser 3,3 mm. Über alle 200 Studienteilnehmer hinweg betrug die Rate an Patienten mit Therapieversagen im Zielgefäß nach zwölf Monaten (primärer Endpunkt) 4,6%. Nach sechs Monaten waren es 2,5% gewesen.

Nur eine Scaffold-Thrombose

Die Sicherheitsdaten bei den ersten 200 Patienten waren überwiegend unauffällig und im Rahmen dessen, was aufgrund der Ergebnisse des BIOSOLVE II/III-Studien mit 180 Teilnehmern zu erwarten war. Kardiale Todesereignisse gab es nicht. Anders als bei den BIOSOLVE II/III-Studien, in denen es gar keinen Patienten mit Scaffold-Thrombose gab, trat ein solches Ereignis diesmal bei einem Patienten (0,5%) auf.

Verheye ging auf diesen Patienten etwas genauer ein. Es handelte sich um einen NSTEMI-Patienten, bei dem eine stark kalzifizierte RCA-Läsion behandelt wurde. Wenige Tage nach der Intervention wurde mit Blick auf eine zusätzlich geplante minimalinvasive Bypass-Operation die doppelte Plättchenhemmung unterbrochen. Im Gefolge kam es dann zu Scaffold-Thrombose und Re-Infarkt im Zielgefäß.

Insgesamt beurteilte Verheye die Effektivitätsdaten als vergleichbar zu jenen von medikamentenfreisetzenden Stents der zweiten Generation und das Sicherheitsprofil als exzellent. Das Unternehmen Biotronik kündigte als Reaktion auf die ersten Ergebnisse an, das BIOSOLVE IV-Register auf 2065 Patienten zu erweitern.

Literatur

Verheye S. Safety and performance oft he resorbable magnesium scaffold, Magmaris in a real world setting – First 200 subjects at 12-month follow-up of the BIOSOLVE-IV registry. EuroPCR 2018; Paris.

Pressemeldung Biotronik vom 30. Mai 2018; https://www.biotronik.com/de-de/newsroom/press-releases/press-release-magmaris-europcr-may30-de

Neueste Kongressmeldungen

Neuer Therapieansatz enttäuscht bei Patienten im kardiogenen Schock

Die Hoffnung, mit einem neuen, am Gefäßregulator Adrenomedullin ansetzenden Therapiekonzept die Behandlung von Patienten im kardiogenem Schock verbessern zu können, hat sich in einer Studie deutscher Kardiologen nicht erfüllt.

Blutdrucksenkung: Vierer-Kombi in niedriger Dosierung schlägt Monotherapie

Mit einer Fixkombination, die vier sehr niedrig dosierte Antihypertensiva in einer Kapsel vereint („Quadpill“), gelingt der Einstieg in eine blutdrucksenkende Therapie wesentlich besser als mit einer antihypertensiven Monotherapie, zeigt die QUARTET-Studie.

SGLT2-Hemmer schützt evtl. auch vor lebensbedrohlichen Arrhythmien

Die Wirkweise der SGLT2-Inhibitoren könnte sich noch um einen Aspekt erweitern. Dapagliflozin hat in einer Post-hoc-Analyse das Risiko für Rhythmusstörungen deutlich reduziert. Noch ist aber unklar, ob diese Wirkung auf direkten antiarrhythmischen oder indirekten Effekten beruht.

Neueste Kongresse

ESC-Kongress 2021

Der diesjährige Kongress der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie (ESC) findet erneut als digitales Event statt vom 27. bis 30. August 2021. Vier neue Leitlinien werden präsentiert, 19 Hotline-Sessions könnten ebenfalls die Praxis verändern. In diesem Dossier berichten wir über diese und weitere Highlights.

HRS-Kongress 2021

Der diesjährige Kongress der Heart Rhythm Society (HRS) hatte rhythmologisch einige zu bieten: neue Pacing-Methoden, provokative Ergebnisse in puncto Alkohol und Vorhofflimmern und vieles mehr. Seit langem fand ein Kongress mal wieder als Vor-Ort-Event statt, in diesem Fall trafen sich die Experten in Boston. Alle Sessions konnten aber auch virtuell verfolgt werden. Ausgewählte Highlights finden Sie in diesem Dossier.

EuroPCR-Kongress 2021

Einer der weltweit führenden Kongresse für interventionelle kardiovaskuläre Medizin – der EuroPCR – fand in diesem Jahr vom 17. bis 20. Mai 2021 virtuell statt. Die wichtigsten Studienergebnisse sind für Sie in diesem Dossier zusammengetragen. 

ESC-Kongress (virtuell)/© everythingpossible / stock.adobe.com
Digitaler HRS-Kongress 2021/© mandritoiu / stock.adobe.com
EuroPCR-Kongress 2021