Skip to main content
main-content

04.06.2018 | EuroPCR 2018 | Nachrichten

Neue Registerdaten

Bioresorbierbarer Magnesium-Scaffold verzeichnet Erfolge

Autor:
Philipp Grätzel

Erste Daten aus dem BIOSOLVE IV-Register zeigen bei bioresorbierbaren Magnesium-Scaffolds eine gute Effektivität und ein mit den bisherigen Studien kompatibles Sicherheitsprofil. Hersteller Biotronik kündigte an, das Register auszuweiten.

Für das in 23 Ländern rekrutierende, bisher auf 1.065 Teilnehmer konzipierte BIOSOLVE IV-Register werden Patienten mit neuer Koronarstenose berücksichtigt, die mit dem bioresorbierbaren Magnesium-Scaffold Magmaris von Biotronik behandelt werden. 

Daten zu den ersten 200 Patienten stellte Dr. Stefan Verheye vom Herz-Kreislauf-Institute in Antwerpen, Belgien, jetzt bei der Konferenz EuroPCR 2018 in Paris vor. Darunter waren nicht nur elektive Koronarpatienten, sondern auch 14% Patienten mit einem Nicht-ST-Hebungsinfarkt.

Die Behandlung erfolgte gemäß dem derzeit bei bioresorbierbaren Stents als Standard geforderten Vorgehen, also mit Prädilatation und Postdilatation. Die mittlere Läsionslänge betrug 14,5 mm, der mittlere Gefäßdurchmesser 3,3 mm. Über alle 200 Studienteilnehmer hinweg betrug die Rate an Patienten mit Therapieversagen im Zielgefäß nach zwölf Monaten (primärer Endpunkt) 4,6%. Nach sechs Monaten waren es 2,5% gewesen.

Nur eine Scaffold-Thrombose

Die Sicherheitsdaten bei den ersten 200 Patienten waren überwiegend unauffällig und im Rahmen dessen, was aufgrund der Ergebnisse des BIOSOLVE II/III-Studien mit 180 Teilnehmern zu erwarten war. Kardiale Todesereignisse gab es nicht. Anders als bei den BIOSOLVE II/III-Studien, in denen es gar keinen Patienten mit Scaffold-Thrombose gab, trat ein solches Ereignis diesmal bei einem Patienten (0,5%) auf.

Verheye ging auf diesen Patienten etwas genauer ein. Es handelte sich um einen NSTEMI-Patienten, bei dem eine stark kalzifizierte RCA-Läsion behandelt wurde. Wenige Tage nach der Intervention wurde mit Blick auf eine zusätzlich geplante minimalinvasive Bypass-Operation die doppelte Plättchenhemmung unterbrochen. Im Gefolge kam es dann zu Scaffold-Thrombose und Re-Infarkt im Zielgefäß.

Insgesamt beurteilte Verheye die Effektivitätsdaten als vergleichbar zu jenen von medikamentenfreisetzenden Stents der zweiten Generation und das Sicherheitsprofil als exzellent. Das Unternehmen Biotronik kündigte als Reaktion auf die ersten Ergebnisse an, das BIOSOLVE IV-Register auf 2065 Patienten zu erweitern.

Literatur

Neueste Kongressmeldungen

28.11.2018 | AHA-Kongress 2018 | Nachrichten

US-App schafft STEMI-Diagnostik per Smartphone ohne Kabel

Lässt sich ein ST-Hebungs-Infarkt auch per Smartphone diagnostizieren? Eine US-geführte Pilotstudie zeigt zumindest eine hohe Übereinstimmung zwischen App-Diagnose und dem 12-Kanal-EKG. In ländlichen Regionen könnten solche Systeme die Notfallversorgung beschleunigen.

27.11.2018 | AHA-Kongress 2018 | Nachrichten

Broken-Heart-Syndrom mit kardiogenem Schock erhöht das Sterberisiko auch langfristig

Manche Patienten mit sogenanntem Broken-Heart-Syndrom erleiden einen kardiogenen Schock. Überleben sie diesen, haben sie in den folgenden Jahren ein deutlich höheres Sterberisiko als Betroffene ohne kardiogenen Schock.

25.11.2018 | AHA-Kongress 2018 | Nachrichten

PCSK9-Hemmer senkt LDL-Cholesterin stark und über Jahre anhaltend

In der mit fünf Jahren Beobachtungsdauer  bislang längsten Studie mit einem PCSK9-Inhibitor hat Evolocumab eine ebenso starke wie konstante  LDL-Cholesterin-senkende Wirkung  gezeigt. Unerwartete Probleme bezüglich der Sicherheit  traten nicht auf.

Neueste Kongresse

AHA-Kongress 2018

"New 3-Day Meeting. New Experience. New Sessions." lautete das Motto des diesjährigen AHA-Kongresses in Chicago. Und um neue Trends und die digitale Zukunft der Kardiologie ging es deshalb auch in zahlreichen Sessions und Symposien. Die Highlights des Kongresses finden Sie in unserem Dossier.

DGK Herztage 2018

Mit einem neuen Besucherrekord von fast 3.300 Teilnehmern sind am 13. Oktober die DGK Herztage zu Ende gegangen. Alle Highlights der Herbsttagung 2018 finden Sie in unserem Kongressdossier. 

TCT-Kongress 2018

Die Transcatheter Cardiovascular Therapeutics (TCT) Conference, die weltgrößte Fortbildungsveranstaltung für interventionelle Kardiologie, fand vom 21.–25.09. 2018 in San Diego statt. Die Highlights finden Sie hier.

Bildnachweise