Herz, Niere & Metabolismus

Astra Zeneca Logo © Astra Zeneca GmbH

Die gesondert gekennzeichneten Inhalte sind ein Angebot unseres Sponsors Astra Zeneca GmbH, der für diese Beiträge verantwortlich ist. Die Fördersumme beträgt 80.000 €.

ANZEIGE

Neue Therapieoption mit überzeugender Wirksamkeit bei Herzinsuffizienz (HFrEF): Dapagliflozin 10mg – früh oder spät in der Therapiesequenz?

Durch die Zulassungserweiterung von Dapagliflozin durch die europäische Arzneimittelbehörde im vergangenen Jahr steht nun erstmals ein SGLT-2 Inhibitor zur Therapie der symptomatischen, chronischen Herzinsuffizienz mit reduzierter Ejektionsfraktion zur Verfügung. Dies hat eine Diskussion über die konventionelle Therapiesequenz entfacht: Während sich ein neues Medikament üblicherweise als letzter Schritt in den Therapieplan einreihen würde, empfehlen Experten jedoch aufgrund ihrer überzeugenden Wirksamkeit eine möglichst frühe Anwendung von SGLT-2 Inhibitoren.

ANZEIGE

SZC ist schnell und gut verträglich bei der Behandlung der Hyperkaliämie

Kaliumionen sind die am häufigsten vorkommenden Kationen im menschlichen Körper, wobei der Hauptanteil intrazellulär vorliegt. Ein striktes Aufrechterhalten des Kaliumgradienten zwischen dem intra- und extrazellulären Raum ist lebensnotwendig, da er das Ruhemembranpotential und somit die Grundlage für Muskel- und Nervenaktivität darstellt. Gestörte Serum-Kaliumspiegel in Form einer Hyper- (>5,0 mmol/L) oder Hypokaliämie
(<3,5 mmol/L) sind mit einer erhöhten Mortalität verbunden, da es zur Deregulation grundlegender physiologischer Prozesse wie z. B. der kardialen Reizleitung oder der neuronalen Signalübertragung kommt.

Weitere unabhängige News zum Thema aus der Kardiologie.org-Redaktion

SGLT2-Hemmer: Herzinsuffizienz-Therapie mit Sofortwirkung

Der SGLT2-Hemmers Dapagliflozin entfaltet bei Herzinsuffizienz prompte Wirkung: Kardiovaskuläre Todesfälle und Klinikeinweisungen lassen sich damit schon nach vier Wochen signifikant reduzieren, belegen neue Studiendaten.

HFpEF: Strampeln in der Röhre für eine frühere Diagnose?

Kardiologen aus Göttingen haben HFpEF-Patienten in der MRT einer Ergometrie unterzogen und gute Erfahrungen gemacht: Hilft der Blick auf den Vorhof bei der nicht-invasiven Frühdiagnose?

Schon junge Diabetes-Patienten leiden häufig an diastolischer Funktionsstörung

Jeder zweite Diabetes-Patient weist bereits im jugendlichen Alter eine diastolische Funktionsstörung auf. Eine Expertin verdeutlicht die klinischen Konsequenzen.

SGLT2-Hemmer verringert Linksherzhypertrophie

Eine kleine Studie zeigt eine neue Facette im kardialen Wirkspektrum von Dapagliflozin auf: Nach ihren Ergebnissen befördert der SGLT2-Hemmer bei Patienten mit Diabetes auch die Regression einer bestehenden Linksherzhypertrophie.

Krankes Herz im Modell/© appledesign / stock.adobe.com
Human Circulatory System Herz Anatomie/© getty images
Lokelma/© Astra Zeneca
Herz/© Frank Heinzelmann / fotolia.com
Herz/© abhijith3747 / stock.adobe.com
Diabetes/© Kosamtu / Getty Images / iStock
Herzmodell/© natali_mis / stock.adobe.com