Skip to main content
main-content

09.12.2018 | Expertenvorträge | Onlineartikel

3. Leipziger Kardiologengespräch

Expertenrückblick auf die letzten Kongresse – das sollten Sie wissen

Fischöl ist anscheinend hochwirksam und der Mitraclip wirkt doch. Eine Expertenrunde kommentiert die wichtigsten Erkenntnisse des diesjährigen AHA- und TCT-Kongresses. Bleiben Sie auf dem neuesten Stand. 

Top oder Flop? Die neuesten Studien zum MitraClip erzeugten ein Wechselbad der Gefühle. MITRA-FR sorgte für Entsetzen, COAPT löste Begeisterungsstürme aus. Was heißt das nun für die Praxis? Prof. Steffen Desch diskutiert diese und weitere spannende Studien vom TCT-Kongress und stellt sich den kritischen Fragen des Auditoriums.

Fischöl hat in der REDUCE IT-Studie eine erstaunliche Wirkung gebracht. Fast niemand hatte damit gerechnet, auch Prof. Ulrich Laufs nicht. In seinem AHA-Überblick wirft er einen kritischen Blick auf potenzielle Präventionsstrategien – von Vitamin D bis hin zu neuen antiinflammatorischen Substanzen und neuen LDL-C-senkenden Therapieprinzipien.

Kann man bei Herzinsuffizienz-Patienten die Medikation absetzen, wenn sich die Auswurffraktion erholt hat? Und sollte man Sacubitril/Valsartan bei dekompensierter Herzinsuffizienz früher einsetzen, als es die ESC-Leitlinien aktuell empfehlen? Wichtige klinische Fragen zur Herzinsuffizienz werden von Prof. Rolf Wachter kritisch diskutiert.

Rhythmusstörungen könnten künftig via ionisierender Bestrahlung behandelt werden – einfach, schonend und effektiv. Laut Prof. Gerd Hindricks ist dieses Verfahren „extrem zukunftsträchtig“. In seinem AHA-Studienüberblick diskutiert er die Relevanz neuer Scores zur Vorhersage von Blutungskomplikationen beim Vorhofflimmern und berichtet über die neuesten Erkenntnisse zum Zusammenhang zwischen Sport und Vorhofflimmern.

Bildnachweise