Nachrichten 08.09.2017

Resistente Hypertonie: Häufig ist es einfach eine Salzüberladung

Nach Ansicht britischer Forscher liegt einer „therapieresistenten“ Hypertonie häufig eine Salzüberladung zugrunde. Mit Spironolacton oder Amilorid könne bei vielen dieser Patienten der Blutdruck kontrolliert werden, berichteten sie beim europäischen Herzkongress.

Bei etwa 10 % aller Hypertoniker gelingt es nicht, trotz Allgemeinmaßnahmen und Behandlung mit einer Dreierkombination aus in der Regel ACE-Hemmer, Kalzium-Antagonist und Diuretikum den Blutdruck zu kontrollieren.

Mit welchem weiteren Medikament man bei solchen Patienten den größten Erfolg erzielt, wurde in der sog. PATHWAY-2-Studie überprüft, deren Ergebnisse bereits beim ESC-Kongress 2015 in London präsentiert worden waren. Bei 314 Patienten waren im 12-Wochen-Turnus Therapien mit Bisoprolol, Doxazosin, Spironolacton oder Plazebo ausprobiert worden.

Alte Medikamente wirken am besten

Den Vergleich hatte Spironolacton gewonnen: Es senkte den Blutdruck um 4 mmHg stärker ab als die anderen Antihypertensiva (um 8,7 mmHg vs. Placebo) und brachte signifikant mehr Patienten in den Zielbereich (58 vs. 42 %, 44 und 24 %).

Im Rahmen der PATHWAY-2-Studie hatten die Autoren drei Substudien durchgeführt. Ziel war es, den Grund für die Überlegenheit von Spironolacton zu erforschen und zu testen, ob Amilorid ebenso effektiv ist wie Spironolacton. Dazu wurden spezielle nicht invasive Messungen des Herzminutenvolumens, des systemischen Gefäßwiderstandes und gesamten Körperwassers vorgenommen.

Man fand, dass Amilorid ebenso wirksam ist wie Spironolacton. „Damit steht eine Alternative zur Verfügung für Patienten, die Spironolacton nicht vertragen“, so Studienautor Dr. Bryan Williams, University College London, beim ESC-Kongress 2017 in Barcelona.

Den Grund für die gute Wirksamkeit beider Medikamente bei resistenter Hypertonie sehen die Forscher in einer Überproduktion von Aldosteron mit konsekutiver Salzretention und Salzüberladung des Körpers. Williams: „Mit den beiden günstigen Medikamenten können wir einen großen Teil der resistenten Hypertoniker exzellent kontrollieren und dadurch das Risiko für schwere kardiovaskuläre Komplikationen signifikant senken.“

Literatur

Jahrestagung der European Society of Cardiology ESC, Barcelona 26.–30. August 2017

Highlights

Corona, COVID-19 & Co.

Die Ausbreitung des Coronavirus hat einschneidende Folgen auch für die Herzmedizin. Aktuelle Meldungen zu SARS-CoV-2 bzw. zu der Lungenkrankheit COVID-19 finden Sie in diesem Dossier.

ESC-Kongress 2020

Für die virtuelle Jahrestagung der European Society of Cardiology (ESC) haben sich mehr als 100.000 Teilnehmer angemeldet. Die wichtigsten Änderungen der neuen Leitlinien und die praxisrelevanten Studien finden Sie in diesem Dossier.

Aktuelles und Neues aus der Kardiologie

Neue Therapie wirkt nephro- und kardioprotektiv bei Nierenkranken

Der Wirkstoff Finerenon verzögert bei Patienten mit Typ-2-Diabetes die Progression einer bestehenden chronischen Nierenerkrankung. Auch kardiale Ereignissen werden damit reduziert, belegen Ergebnisse einer großen Phase-III-Studie.

Wie gut funktioniert eine zweite TAVI?

Eine Transkatheter-Aortenklappenimplantation (TAVI) lässt sich einer Registerstudie zufolge offenbar auch ein zweites Mal erfolgreich vornehmen. Der Studienautor spricht von einem Richtungswechsel. Doch nicht alle Experten sehen das so optimistisch.

Mit digitalen Tools smart durch die Pandemie

Bleiben Sie zu Hause – das auch beim Patientenmonitoring während des Corona-Ausbruchs umzusetzen, könnte mit Smart Watches und ähnliche Devices gelingen, findet Dr. Farbod Sedaghat-Hamedani vom Universitätsklinikum Heidelberg.

Aus der Kardiothek

Kardio-MRT bei 70-Jährigem – was hat der Patient?

Kardio-MRT bei 70-jährigem Patienten mit Darstellung einer kurzen Achse im mittventrikulären Bereich. Was ist zu sehen?

Thorax-CT bei COVID-19-Patient – worauf zeigen die Pfeile?

Natives CT des Thorax bei einem Patienten mit COVID-19-Pneumonie (kleiner Pfeil). Was ist noch zu sehen (große Pfeile)?

Was sehen Sie im Kardio-MRT?

Kardio-MRT (Late Gadolinium Enhancement) mit Darstellung eines Kurzachsenschnitts im mittventrikulären Bereich. Was ist zu sehen?

Neueste Kongressmeldungen

Wie gut funktioniert eine zweite TAVI?

Eine Transkatheter-Aortenklappenimplantation (TAVI) lässt sich einer Registerstudie zufolge offenbar auch ein zweites Mal erfolgreich vornehmen. Der Studienautor spricht von einem Richtungswechsel. Doch nicht alle Experten sehen das so optimistisch.

Mit digitalen Tools smart durch die Pandemie

Bleiben Sie zu Hause – das auch beim Patientenmonitoring während des Corona-Ausbruchs umzusetzen, könnte mit Smart Watches und ähnliche Devices gelingen, findet Dr. Farbod Sedaghat-Hamedani vom Universitätsklinikum Heidelberg.

Warum gerade Kardiologen zur Influenza-Impfung raten sollten

Eine Influenza-Impfung schützt Herzpatienten ähnlich gut vor Herzinfarkten und Co wie Statine oder Blutdrucksenker. Bei Patienten und dem medizinischen Personal ist das jedoch oft nicht im Bewusstsein. Was Kardiologen daran ändern können, wurde bei der DGK-Jahrestagung/Herztagen diskutiert.

Neueste Kongresse

ESC-Kongress 2020

Für die diesjährige Jahrestagung der European Society of Cardiology (ESC), die ebenfalls virtuell stattfindet, werden mehrere zehntausend Teilnehmer erwartet. In diesem Dossier haben wir für Sie die wichtigsten Studien und Neuigkeiten zusammengefasst. 

PCR e-course 2020

Auch die diesjährige EuroPCR-Jahrestagung musste wegen Corona gestrichen werden – aber auch hier gab's virtuellen Ersatz: Interessierte Teilnehmer konnten sich bequem von zuhause oder der Praxis aus beim PCR e-Course 2020 über die aktuellen Entwicklungen und Innovationen in der interventionellen Herz-Kreislauf-Medizin informieren. 

Heart Failure 2020

Die Jahrestagung der Heart Failure Association ist der weltweit führende Kongress für kardiologische Experten zum Thema Herzinsuffizienz. Auch dieser Kongress fand dieses Jahr virtuell statt. Die Highlights finden Sie in diesem Kongressdossier. 

Bildnachweise
DGK.Herztage 2020/© DGK
Corona/© Naeblys / Getty images / iStock
ESC-Kongress (virtuell)/© [M] metamorworks / Getty Images / iStock | ESC
Kardio-MRT (CMR, Late Gadolinium Enhancement PSIR)/© Mohamed Marwan, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen
Thorax-CT/© S. Achenbach (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen)
Kardio-MRT (Late Gadolinium Enhancement)/© Stephan Achenbach, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen
EuroPCR 2020/© ipopba / stock.adobe.com
Heart Failure 2020/© © ipopba / stock.adobe.com