Nachrichten 18.11.2020

Hochdosierter Grippeimpfstoff schützt Herz nicht mehr als Standardimpfung

Hochdosierte Grippeimpfstoffe bieten für ältere Menschen einen besseren Schutz vor Influenza-Infektionen als Standard-Vakzine. Ein besserer „Herzschutz“ ist allerdings nicht zu erwarten.  

An der Prognose ändert es offenbar nichts, wenn Herzpatienten statt mit einer Standard-Vakzine mit einem hochdosierten Grippeimpfstoff geimpft werden.

In der randomisierten INVESTED-Studie konnte ein hochdosierter trivalenter Influenza-Impfstoff die Überlebenschancen von kardiovaskulär erkrankten Patienten im Vergleich zu einem quadrivalenten Standardimpfstoff nicht erhöhen, genauso wenig hatte der Impfstoff einen Einfluss auf die Häufigkeit von Klinikeinweisungen wegen pulmonaler oder kardialer Komplikationen (Hazard Ratio für primären kombinierten Endpunkt: 1,06; p=0,21).

Beide Impfstoffe schützten womöglich gleich gut

Studienleiterin Prof. Orly Vardeny, die die aktuellen Ergebnisse beim AHA-Kongress präsentiert, warnte vor falschen Interpretationen: „Die aktuellen Resultate schmälern nicht die Ergebnisse früherer Studien, in denen hochdosierte Grippeimpfstoffe die Zahl an Influenza-Erkrankungen reduzieren konnten.“ Genauso wenig werde durch die Studie die Bedeutung einer Influenza-Impfung für Herzpatienten infrage gestellt.

Nach Ansicht der Pharmakologin von der Universität von Minnesota in Minneapolis bedeutet es auch nicht – nur weil kein Unterschied zwischen beiden Impfstoffen in Bezug auf klinische Endpunkte gezeigt wurde – dass die Impfung keine positiven Effekte auf die Prognose der Patienten gehabt hat. Womöglich wirke sich jegliche Influenza-Impfung bei solchen Hochrisikopatienten schützend aus, resümierte die US-Wissenschaftlerin.

Wie in den USA wird auch in Deutschland eine jährliche Grippeschutzimpfung für alle Herzpatienten empfohlen, laut Ständiger Impfkommission (STIKO) sollte dafür ein quadrivalenter Impfstoff eingesetzt werden.

Hochdosis-Impfstoff speziell für Ältere

In den USA steht seit mehreren Jahren ein hochdosierter Influenza-Impfstoff speziell für ältere Menschen zur Verfügung. Dieser enthält viermal so viel Antigenmenge als der Standardimpfstoff und bietet einer randomisierten Studie zufolge für Menschen in einem Alter über 65 Jahren einen besseren Impfschutz als die herkömmlichen Vakzine.

In der INVESTED-Studie sind insgesamt 5.620 Patienten randomisiert entweder mit einer trivalenten Formulierung des hochdosierten Influenza-Impfstoffes oder mit einem quadrivalenten Standardimpfstoff über drei Grippesaison hinweg (2016/17 bis 2018/19) jährlich geimpft worden. Einschlusskriterium war ein zurückliegender Herzinfarkt oder eine Klinikeinweisung wegen Herzinsuffizienz plus einen weiteren kardiovaskulären Risikofaktor, es handelte sich also um ein Hochrisikokollektiv.

Beide Impfungen wurden prinzipiell gut vertragen; leichte Beschwerden gab es allerdings etwas mehr in der hochdosierten Impfgruppe wie Schwellungen oder Myalgien.  

In der Zwischenzeit stehen neue Varianten von hochdosierten Grippeimpfstoffes zur Verfügung, die im Gegensatz zu dem in der INVESTED-Studie eingesetzten Hochdosisimpfstoff, quadrivalente Formulierungen enthalten. In Europa zugelassen sind diese für Menschen in einem Alter über 65 Jahren. Ob hochdosierte Vierfach-Impfstoffe in Bezug auf die kardiovaskuläre Prognose einen Zusatznutzen bieten können, bleibt abzuwarten.

Literatur

Vardeny O: High Dose Versus Standard Dose Influenza Vaccine In Patients With High Risk Cardiovascular Disease: Results From The INVESTED Trial; vorgestellt bei der Late-Breaking Science-Session V III, 17.11.2020, American Heart Association Scientific Sessions 2020

Live-Quiz EKG – melden Sie sich jetzt kostenlos an

Wie gut kennen Sie sich mit dem EKG aus? Und was machen Sie, wenn Sie einen auffälligen Befund vor sich haben? Testen Sie Ihr Wissen in unserem interaktiven Live-Quiz EKG am Mittwoch, 09.12.2020, um 17:00 Uhr auf Kardiologie.org. 
Dr. Martin Neef vom Universitätsklinikum Leipzig stellt Ihnen verschiedene EKG-Befunde vor. Stimmen Sie live für die richtige Antwort ab oder stellen Sie Ihre Fragen im Chat – alles natürlich anonym. Melden Sie sich jetzt kostenlos an, die Plätze sind begrenzt!

Highlights

DGK-Kongress to go

DGK.Online 2020 – der Online-Kongress der DGK: Damit Sie auch in Zeiten eingeschränkter Versammlungs- und Reiseaktivitäten immer auf dem aktuellen Stand sind. Sehen Sie Vorträge zu aktuellen Themen von führenden Experten - wann und wo immer Sie wollen.  

Corona, COVID-19 & Co.

Die Ausbreitung des Coronavirus hat einschneidende Folgen auch für die Herzmedizin. Aktuelle Meldungen zu SARS-CoV-2 bzw. zu der Lungenkrankheit COVID-19 finden Sie in diesem Dossier.

Aktuelles und Neues aus der Kardiologie

Herzstillstand beim Fußballschauen – wenn's nicht der Herzfehler war, was dann?

Ein 55-jähriger Mann erleidet einen Herzstillstand, während er ein aufregendes WM-Spiel verfolgt. Die Ärzte verdächtigen zunächst einen zufällig entdeckten seltenen Herzfehler – doch die wahre Ursache liegt wo ganz anders.

Neuer Risikofaktor für Herzinsuffizienz entdeckt

Eine ATTR-Kardiomyopathie wird häufig spät erkannt, obwohl eine frühe Diagnose essenziell für die Prognose der Patienten ist. Wissenschaftler haben nun einen Biomarker gefunden, der eine frühe Diagnostik erleichtern könnte.

Reanimation bei Herzstillstand: Frühe ECMO erhöht Überlebensrate

Durch frühe Einbindung der extrakorporalen Membranoxygenierung (ECMO) in die kardiopulmonale Reanimation bei Patienten mit Herzstillstand und refraktärem Kammerflimmern werden deren Überlebenschancen deutlich verbessert, legen Daten einer randomisierten Studie nahe.

Aus der Kardiothek

Neue Vorhofflimmern-Leitlinie und ihre Implikationen für die Praxis

Erst kürzlich sind die ESC-Leitlinien zum Management von Vorhofflimmern aktualisiert worden. Prof. Christian Meyer vom Evangelisches Krankenhaus Düsseldorf gibt in diesem Webinar einen kurzen Überblick über die wichtigsten Aspekte.

Zepter und Krone – oder was sehen Sie auf dem Bild?

Kardiale Computertomographie, 3-dimensionale Rekonstruktion im „Metallfenster“. Was ist zu sehen?

Kardio-MRT bei 70-Jährigem – was hat der Patient?

Kardio-MRT bei 70-jährigem Patienten mit Darstellung einer kurzen Achse im mittventrikulären Bereich. Was ist zu sehen?

Neueste Kongressmeldungen

Reanimation bei Herzstillstand: Frühe ECMO erhöht Überlebensrate

Durch frühe Einbindung der extrakorporalen Membranoxygenierung (ECMO) in die kardiopulmonale Reanimation bei Patienten mit Herzstillstand und refraktärem Kammerflimmern werden deren Überlebenschancen deutlich verbessert, legen Daten einer randomisierten Studie nahe.

Expertenstreit: Ist positive Fischöl-Studie in Wirklichkeit „falsch positiv“?

Die Supplementierung von Omega-3-Fettsäuren (“Fischöl”) hat als kardiovaskuläre Präventionsstrategie in Studien erneut enttäuscht. Daran hat sich eine Kontroverse über eine Ausnahme-Studie entzündet, der zufolge diese Strategie von hohem kardioprotektiven Nutzen ist.

Neuer Lipidsenker wirkt, wenn nichts mehr zu wirken scheint

Was tun, wenn das LDL-Cholesterin selbst unter PCSK9-Inhibitoren nicht den Zielwert erreicht? Ein neuer Lipidsenker könnte bei einer solchen refraktären Hypercholesterinämie womöglich die letzte Option sein.   

AHA-Kongress 2020

Ein virtueller Kongress ist mittlerweile schon fast nichts ungewöhnliches mehr. Von der diesjährigen Tagung der American Heart Association (AHA) gibt es aber trotz allem einiges ungewöhnliches und spannendes zu berichten. 

Neueste Kongresse

AHA-Kongress 2020

Ein virtueller Kongress ist mittlerweile schon fast nichts ungewöhnliches mehr. Von der diesjährigen Tagung der American Heart Association (AHA) gibt es aber trotz allem einiges Ungewöhnliches und Spannendes zu berichten. 

DGK Jahrestagung und Herztage 2020

Alle Vorträge der DGK Jahrestagung und Herztage 2020 sind weiterhin on demand für DGK-Mitglieder kostenfrei zugänglich. Auch mit Ihrem Online-Ticket können Sie weiterhin auf alle Vorträge unbeschränkt zugreifen. 
Und wir haben für Sie die wichtigsten Studien und Neuigkeiten redaktionell zusammengefasst. 

TCT-Kongress 2020

Die weltgrößte Fortbildungsveranstaltung für interventionelle Kardiologie fand dieses Jahr virtuell vom 14.–18.10. 2020 statt. Ausgewählte Highlights finden Sie in diesem Kongressdossier. 

Bildnachweise
EKG-Quiz/© [M] Syda Productions / stock.adobe.com
DGK.Online 2020/© DGK
Corona/© Naeblys / Getty images / iStock
Webinar Prof. Christian Meyer/© Springer Medizin Verlag GmbH
Kardiale Computertomographie/© Stephan Achenbach, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen
Kardio-MRT (CMR, Late Gadolinium Enhancement PSIR)/© Mohamed Marwan, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen
AHA-Kongress 2020
AHA-Kongress 2020 virtuell
Jahrestagung und Herztage (virtuell)/© DGK
TCT 2020 virtuell