Nachrichten 14.07.2017

TMAO ist dosisabhängig mit kardiovaskulärer Mortalität assoziiert

Kohortenstudien haben es schon von den Dächern gepfiffen. Jetzt legt eine Metaanalyse nach: Je höher die Trimethylamin-N-Oxid (TMAO)-Spiegel, desto mehr kardiovaskuläre Ereignisse und Todesfälle. Ob es sich um einen ursächlichen Zusammenhang handelt, ist weiter unklar.

TMAO entsteht in der Leber aus Trimethylamin, das wiederum von Darmbakterien aus Cholin und Carnitin gebildet wird. Die TMAO-Spiegel steigen, wenn viele Eier, viel rotes Fleisch oder viele Milchprodukte gegessen werden.

Es gibt Hinweise, dass TMAO an der Entstehung atherosklerotischer Plaques beteiligt sein könnte. Und in mehreren Kohortenstudien hatten Patienten mit sehr hohen TMAO-Spiegeln deutlich mehr schwere kardiovaskuläre Ereignisse (MACE) und teilweise auch eine erhöhte Sterblichkeit.

17 Studien mit 26.000 Teilnehmern ausgewertet

Eine Metaanalyse von Kardiologen und Biostatistikern aus Italien, den USA und der Schweiz bestätigt diesen Zusammenhang jetzt einmal mehr. 17 klinische Studien mit über 26.000 Teilnehmern wurden ausgewertet, sowohl Gesunde als auch Menschen, die bereits kardiovaskuläre Ereignisse hinter sich hatten.

Es gab unterschiedliche Auswertungsebenen. Zum einen verglichen die Wissenschaftler das Drittel der Personen mit den höchsten TMAO-Spiegeln mit jenem Drittel mit den niedrigsten TMAO-Spiegeln. Hier fanden sich über den Studienzeitraum eine annähernd doppelt so hohe Gesamtsterblichkeit (HR 1,91; 95%-KI 1,40–2,61) und eine knapp 70 % höhere Rate an schweren kardio- bzw. zerebrovaskulären Ereignissen (HR 1,67; 95%-KI 1,33–2,11).

Bei den sieben Studien, die das erlaubten, wurde außerdem die konkrete Plasmakonzentration mit den kardiovaskulären Ereignissen und Todesfällen in Beziehung gesetzt. Dabei berechneten die Statistiker, dass pro 10 µmol/l Zunahme der TMAO-Spiegel die Gesamtmortalität um 7,6 % (HR 1,07; 95%-KI 1,04–1,11) anstieg. All das heißt weiterhin nicht, dass TMAO ursächlich das kardiovaskuläre Risiko erhöht. Prospektive Interventionsstudien fehlen.

Literatur

Schiattarella G et al. Gut microbe-generated metabolite trimethylamine-N-oxide as cardiovascular risk biomarker: a systematic review and dose-response mtea-analysis. Eur Heart J. 2017; doi: 10.1093/eurheartj/ehx342

Highlights

Das Live-Kongress-Angebot der DGK

Jetzt wieder da: Sichern Sie sich den Zugang zu allen zertifizierten Vorträgen von DGK.Online 2021.

Corona, COVID-19 & Co.

Aktuelle Meldungen zu SARS-CoV-2 bzw. zu der Lungenkrankheit COVID-19 finden Sie in diesem Dossier.

Aktuelles und Neues aus der Kardiologie

Traditionelles Heilverfahren brachte jungen Mann auf Intensivstation

Ein junger Mann kommt mit pleuritischen Thoraxschmerzen in die Notaufnahme. Die Ärzte stellen eine akute Perikarditis fest. Doch trotz Standardtherapie verschlechtert sich der Zustand des Patienten. Erst durch eine umfassende Bildgebung stoßen sie auf die ungewöhnliche Ursache.

Kabelloser Herzschrittmacher auch längerfristig mit Vorteilen

Ein kabelloser VVI-Herzschrittmacher („leadless pacemaker“) war in einer großen „Real-World“-Studie auch nach zwei Jahren im Vergleich zu konventionellen transvenösen Einkammer-Schrittmachern mit einer deutlich niedrigeren Rate an Komplikationen assoziiert.

Kein erhöhtes Herzinfarkt-Risiko nach COVID-19-Impfung

Es werden Gerüchte verbreitet, dass die mRNA-Impfung gegen COVID-19 das Risiko für ein akutes Koronarsyndrom erhöhe, befeuert wird dies u.a. durch ein fragwürdiges Abstract. In einer großen Studie hat sich diese Vermutung nun erneut als falsch herausgestellt.

Aus der Kardiothek

Hätten Sie es erkannt?

Koronarangiographie der linken Koronararterie (LAO 5°, CRAN 35°) bei einem Patienten mit NSTEMI nach biologischem Aortenklappenersatz am Vortag. Was ist zu sehen?

Hätten Sie es erkannt?

Ausschnitt einer Ergometrie eines 40-Jährigen Patienten mit gelegentlichem thorakalem Stechen. Was ist zu sehen?

Raumforderung im rechten Vorhof – was war die Ursache?

Echokardiographie einer 65-jährigen Patientin, die sich wegen Luftnot vorstellt. Im apikalen 4-Kammerblick zeigt sich eine Raumforderung im rechten Vorhof.

DGK.Online 2021/© DGK
Corona/© Naeblys / Getty images / iStock
Kardio-Quiz Oktober 2021/© L. Gaede, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Kardio-Quiz September 2021/© L. Anneken, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Kardio-Quiz August 2021/© F. Ammon, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg