Skip to main content
main-content

29.04.2015 | Nachrichten | Video

„Ich setze sehr viel Hoffnung in die interventionelle Mitralinsuffizienz-Therapie“

Der MitraClip zeigt sehr gute Langzeitergebnisse und bewährt sich als sicheres Verfahren – die interventionelle Therapie der Mitralinsuffizienz gewinnt immer mehr an Bedeutung. Auch weitere innovative Verfahren wie die direkte Anuloplastie werden erprobt. Wird es eine ähnliche Erfolgsgeschichte wie bei TAVI? Prof. Malte Kelm vom Universitätsklinikum Düsseldorf gibt sich im Gespräch zuversichtlich.

Springer Medizin