Skip to main content
main-content

Lösung: Thrombose der Klappenprothese

Es finden sich thrombotische Auflagerungen auf der Klappenprothese, die die Öffnungsbewegung behindern (Pfeil, links). Wegen Artefakten durch den Metallstent waren sie echokardiografisch nicht eindeutig zu sehen. Nach 2 Monaten oraler Antikoagulation waren die Thromben lysiert und der mittlere systolische Gradient betrug noch 17 mmHg.

© Z. Bal, M. Arnold, S. Achenbach, Medizinische Klinik 2, Universitätsklinikum Erlangen

© Z. Bal, M. Arnold, S. Achenbach, Medizinische Klinik 2, Universitätsklinikum Erlangen


© Z. Bal, M. Arnold, S. Achenbach, Medizinische Klinik 2, Universitätsklinikum Erlangen