Skip to main content
main-content

Lösung: Bioresorbierbarer Scaffold (Typ Absorb®)

Bei dem Patienten wurde im Rahmen eines akuten Koronarsyndroms in eine hochgradige Stenose des Ramus interventicuaris anterior (Abb. 1, Pfeil: atypischer Verlauf bei Abgang der linken Koronararterie aus dem rechten Sinus aortae) ein bioresorbierbarer Scaffold des Typ Absorb ® implantiert (3,0/18 mm, Abb 2, Pfeile). Diese Scaffolds bestehen im Gegensatz zu konventionellen Stents aus nicht-röntgendichtem Material und tragen am proximalen und distalen Ende kleine Platinmarker. Nur diese sind mit Röntgenverfahren zu erkennen (Abb 3, Pfeile).

© S. Achenbach, Medizinische Klinik 2, Universitätsklinikum Erlangen

© S. Achenbach, Medizinische Klinik 2, Universitätsklinikum Erlangen
 Abb. 1


© S. Achenbach, Medizinische Klinik 2, Universitätsklinikum Erlangen
Abb. 2


© S. Achenbach, Medizinische Klinik 2, Universitätsklinikum Erlangen
Abb. 3