Skip to main content
main-content

Live Cases

Falldarstellungen

13.10.2016 | Herzinsuffizienz | Live Cases | Onlineartikel

Neue Herzinsuffizienz-Therapie

Mit dem Parachute zum Aneurysma-Verschluss

Ein Vorwandaneurysma eines Herzinsuffizienz-Patienten soll mit einem neuen Verfahren – dem Parachute – „ausgeschalten“ werden, um dadurch das geschädigte Gewebe vom noch teilweise funktionsfähigen Myokard abzugrenzen. Dabei setzen die Ärzte im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf eine Art Schirmchen in der Herzspitze des Patienten ein. Was dabei zu beachten ist, erfahren Sie in den folgenden Videomitschnitten.

07.09.2016 | TAVI | Live Cases | Onlineartikel

Multimorbide Patientin mit Aortenklappenstenose

Wie verbessere ich meine TAVI-Ergebnisse? Transfemoraler Zugang

Bei einer älteren Patientin mit diversen Begleiterkrankungen entscheidet das Team um Prof. Holger Thiele vom Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, aufgrund einer dekompensierten Aortenklappenstenose eine interventionelle Transkatheter-Aortenklappenimplantation (TAVI) vorzunehmen. Wie sich das Ergebnis in solch „komplizierteren“ Fällen verbessern lässt, erfahren Sie in den folgenden Videomitschnitten.

05.08.2016 | Ischämische Herzerkrankungen/Koronare Herzkrankheit, KHK | Live Cases | Onlineartikel

Mehrgefäß-KHK

Optimale Stentimplantation bei Bifurkationsstenose

Bei einem 63-jährigen Patienten mit Mehrgefäß-KHK ist in der Angiografie und im OCT eine Bifurkationsstenose festzustellen. Das Interventionsteam vom Herz- und Gefäßzentrum, Elisabeth Krankenhaus in Essen, entscheidet sich für eine Zwei-Stent-Strategie. Dabei kommt auch eine Optimierungstechnik zur Anwendung.

22.06.2016 | Ischämische Herzerkrankungen/Koronare Herzkrankheit, KHK | Live Cases | Onlineartikel

Seitenast mit ausgeprägter Läsion

PCI einer Bifurkationsstenose: Was ist die optimale Stentstrategie?

Ein 71-jähriger Patient mit einer Bifurkationsstenose soll im Universitäts-Herzzentrum Bad Krozingen via perkutaner Koronarintervention behandelt werden. Die Läsion im Seitenast ist ausgeprägt. Für welche Behandlungsstrategie sich das Team um Dr. Miroslav Ferenc entscheidet, erfahren Sie in den folgenden Videos.

12.01.2016 | Interventionelle Verfahren | Live Cases | Onlineartikel

Hochrisikopatient mit hochgradiger Mitralklappeninsuffizienz

Valve-in-Valve-Implantation einer Aortenklappenbioprothese in Mitralposition

Bei einem 59-jährigen Patienten, dem bereits eine Mitralklappenprothese chirurgisch implantiert wurde, hat sich erneut eine hochgradige funktionelle Mitralklappeninsuffizienz eingestellt. Aufgrund des hohen Operationsrisikos ist eine chirurgische Therapie aktuell ausgeschlossen, ebenso unmöglich scheint die Implantation eines MitraClips. 

11.01.2016 | Ischämische Herzerkrankungen/Koronare Herzkrankheit, KHK | Live Cases | Onlineartikel

Akutes Koronarsyndrom

Perkutane Intervention eines koronaren Seitenastes

Aufgrund von erneuten pektanginösen Beschwerden wird bei einem 74-jährigen Patient mit bekannter koronarer Dreigefäßerkrankung eine Koronarangiografie unternommen. Hierbei lässt sich eine relevante St ...

07.12.2015 | Ischämische Herzerkrankungen/Koronare Herzkrankheit, KHK | Live Cases | Onlineartikel

Koronare Dreigefäßerkrankung

Implantation von zwei bioresorbierbaren DESolve-Scaffolds

Bei einem 57-jährigen Patient mit koronarer Dreigefäßerkrankung soll die langstreckige Stenose im ersten Marginalast interventionell behandelt werden. Kardiologen des Krankenhauses der Barmherzigen Br ...

07.12.2015 | TAVI | Live Cases | Onlineartikel

76-jährige Patientin mit entsprechender Vorklinik

TAVI bei hochgradiger Aortenklappenstenose

Eine ältere Patientin weist eine hochgradige Aortenklappenstenose mit entsprechender Vorklinik auf. Das Heart-Team entscheidet sich daher einstimmig, eine TAVI via transfemoralem Zugang vorzunehmen. Während der einzelnen Videomitschnitte erfahren Sie auch interessante Diskussionen zum Ablauf der Prozedur.

07.12.2015 | Ischämische Herzerkrankungen/Koronare Herzkrankheit, KHK | Live Cases | Onlineartikel

Stenting der LAD und RCX

PCI einer Hauptstammstenose

Bei einem 66-jährigen Patienten ist in der Angiografie eine behandlungsbedürftige distale Hauptstammstenose in der linken Herzkranzarterie mit diffusen Veränderungen im R. interventricularis anterior ...

31.07.2015 | Ischämische Herzerkrankungen/Koronare Herzkrankheit, KHK | Live Cases | Onlineartikel

Perkutane Koronarintervention mit bioresorbierbaren Scaffolds

Neuer Therapieansatz verfolgt normale Gefäßrestauration  

In diesem Live Case aus dem Universitätsklinikum Gießen wird der Einsatz eines Scaffolds gezeigt. Die verschiedenen Phasen der OP sind in einzelnen Videos dargestellt.

17.12.2014 | Ischämische Herzerkrankungen/Koronare Herzkrankheit, KHK | Live Cases | Video

Interventionelle Therapie einer Bifurkationsstenose

Die Versorgung von Bifurkationsstenosen ist technisch immer noch eine anspruchsvolle Prozedur. Im vorliegenden Live Case aus dem Klinikum Ludwigshafen wird die Läsion mit einer "double-kissing-crush"-Stent-Technik versorgt.

05.12.2014 | Herzinsuffizienz | Live Cases | Video

Implantation eines CRT-D-Devices mit Zugang über die Vena cephalica

Implantation eines CRT-D-Devices bei einem sehr kachektischen Patienten mit fortgeschrittener nicht ischämischer Kardiomyopathie und sehr breitem Linksschenkelblock mit Zugang zur Vena cephalica über die Mohrenheimsche Grube.

22.10.2014 | Herzschrittmachertherapie | Live Cases | Video

DGK-Live-Case: infizierte Schrittmachersonden

Live aus dem Katheterlabor zeigt PD Dr. Christian Butter vom Herzzentrum Brandenburg die Entfernung von infizierten Schrittmachersonden eines DDD-Pacers. Bei dem Patienten lagen bereits Zeichen einer systemischen Infektion vor.

22.10.2014 | Live Cases | Video

DGK-Live-Case: TAVI bei einer hochbetagten Patientin

Im vorliegenden Live-Case wird bei einer 92-jährigen Patientin mit hochgradiger Aortenklappenstenose ein kathetergestützter Aortenklappenersatz (TAVI) durchgeführt.

22.10.2014 | Live Cases | Video

DGK-Live-Case: MitraClip bei funktioneller Mitralinsuffizienz

Live aus dem Katheterlabor zeigt Prof Hüseyin Ince die Anlage eines MitraClip bei einem Patienten mit funktioneller Herzinsuffizienz.

Bildnachweise