Skip to main content
main-content

01.06.2015 | Nachrichten | Onlineartikel

Expertenblickpunkt Heart Failure 2015

Management bei Herzinsuffizienz in Indien

Autor:
Dr. Henner Jost Wirtz

Einblick in das Management von Patienten mit Herzinsuffizienz in Indien geben Daten des Trivandrum Heart Failure Registry, die beim Kongress „Heart Failure 2015“ in Sevilla vorgestellt worden sind.

Aus Indien wurden Daten zur Versorgung von Patienten mit Herzinsuffizienz präsentiert, die r für das Jahr 2012 im Trivandrum Heart Failure Registry erhoben worden sind. Die Klassifizierung der Patienten erfolgte anhand der ESC Leitlinie. Im Jahr 2012 wurden 1250 stationäre Aufnahmen registriert. 69% der Patienten waren männlich, 31% Frauen; das mittlere Alter betrug 61.2 Jahre. (Range +/- 13.7 Jhr.), im Vergleich zu Registern aus unterschiedlichen Ländern deutlich jünger. Bei 36% der Patienten war eine ischämische Kardiomyopathie ursächlich. 35% der Patienten wiesen eine Herzinsuffizienz im Rahmen eines akuten Koronarsyndroms auf. Bei den restlichen Patienten verteilten sich die Ursachen auf dilatative Kardiomyopathie, rheumatische Herzerkrankungen und sonstige.

HFpEF-Patienten wurden in dem Register mit 25% deutlich seltener als mit 33-55% in US / Europäischen Daten beobachtet. Begleitende Risikofaktoren waren mit arterieller Hypertonie weniger und mit Diabetes häufiger vertreten. Die stationären Liegezeiten lagen im Mittel bei 8 Tagen. Die Krankenhaus Sterblichkeit betrug 8.4%, deutlich über den Zahlen aus vergleichbaren Registern; wobei die Medikation leitliniengerecht sich nicht unterschied.

Professor Sivadasanpillai Harikrishnan wies besonders darauf hin, dass die indischen Patienten ca. 10 Jahre jünger als im Rest der Welt waren, dass häufiger Männer betroffen waren und ursächlich hier Koronarkrankheiten überwogen. Hospitalsterblichkeit und Liegedauer entsprächen noch nicht internationalen Standards, die 1 Jahresergebnisse seien, wohl Dank leitlininiengerechtem Vorgehen vergleichbar.


In unserer Kolumne „Expertenblickpunkt“ hebt ein Experte aus Klinik oder Praxis besondere Inhalte von Kongressen und aus der aktuellen kardiologischen Berichterstattung hervor. Dr. Henner Jost Wirtz arbeitet als niedergelassener Kardiologe in der Kardiologischen Gemeinschaftspraxis Dinslaken.

Literatur
Bildnachweise