Skip to main content
main-content

News-Archiv

News-Archiv

04.06.2019 | EuroPCR 2019 | Nachrichten

„TAVI first” – die neue Richtung im Therapiemanagement bei Aortenklappenstenose

Die auf neuen Studiendaten gründende wissenschaftliche Evidenz erfordert einen „Paradigmenwechsel“ im Therapiemanagement von Patienten mit schwerer Aortenklappenstenose, so der Tenor eines von Prof. Stephan Windecker beim Kongress EuroPCR 2019 vorgestellten PCR-Statements.

03.06.2019 | Heart Failure 2019 | Nachrichten

Stabile Herzinsuffizienz: Lässt sich die Therapie durch Absetzen von Diuretika vereinfachen?

Kann die medikamentöse Therapie bei stabil eingestellten Patienten mit Herzinsuffizienz vereinfacht werden, indem das Diuretikum abgesetzt wird? Nach den Ergebnissen einer beim Kongress Heart Failure 2019 vorgestellten randomisierten Studie scheint das möglich zu sein.

31.05.2019 | Herzrhythmusstörungen | Nachrichten

Energydrinks können Störung der elektrischen Herzaktivität bewirken

Ein knapper Liter eines Energydrinks in relativ kurzer Zeit getrunken sorgte bei gesunden Probanden auch noch drei bis vier Stunden später für eine Verlängerung des QT-Intervalls. Welcher Inhaltsstoff für diese veränderte  elektrische Aktivität des Herzens verantwortlich ist, kann nicht beurteilt werden.

31.05.2019 | Heart Failure 2019 | Nachrichten

Akute Herzinsuffizienz: Automatisches Flüssigkeitsmanagement funktioniert in Pilotstudie

Die Diuretikatherapie bei der akuten Herzinsuffizienz ist schwer zu steuern. Die nicht randomisierten TARGET 1/2-Studien fanden jetzt erste Hinweise darauf, dass eine technisch gesteuerte Diurese die Rekompensation beschleunigen und die Nieren schonen könnte.

29.05.2019 | Prävention & Rehabilitation | Nachrichten

Metaanalyse bestätigt Reduktion kardiovaskulärer Ereignisse durch PCSK9-Hemmer

Eine auf Daten von mehr als 60.000 Patienten basierende Metaanalyse belegt, dass eine Cholesterinsenkung mit PCSK9-Hemmern  die Inzidenz kardiovaskulärer Ereignisse  deutlich  reduziert. Eine signifikante Wirkung auf die kardiovaskuläre Mortalität  ist zumindest derzeit aber nicht nachweisbar. Grund könnte die relativ kurze Follow-up-Dauer sein.

28.05.2019 | Heart Failure 2019 | Nachrichten

Herzinsuffizienz: Gezieltere Patientenauswahl für die Fernüberwachung durch Biomarker?

Wenn Patienten mit Herzinsuffizienz nicht nur klinisch, sondern zusätzlich auf Basis von Biomarkern ausgewählt werden, lässt sich die Fernüberwachung gezielter einsetzen. Dafür spricht eine Nachauswertung der deutschen TIM-HF2-Studie.

28.05.2019 | EuroPCR 2019 | Nachrichten

Haltbarkeit von Transkatheter-Aortenklappen: 10-Jahres-Marke in erster Studie erreicht

Weitaus rigoroser, als es bei chirurgisch implantierten Herzklappen je der Fall war, wird derzeit die langfristige Haltbarkeit von Transkatheter-Aortenklappen untersucht. Jetzt gibt es eine erste Studie, in der die Dauer der Nachbeobachtung  schon bis zu zehn Jahre beträgt.

27.05.2019 | EuroPCR 2019 | Nachrichten

DCB-Kontroverse: Paclitaxel-beschichteter Ballon erweist sich in deutscher Studie als sicher

Neues von der Front der Drug-coated Ballons (DCB): In der deutschen EFFPAC-Studie hatten PAVK-Patienten bei Einsatz eines Paclitaxel-beschichteten Ballons über einen Zeitraum von zwei Jahren eine geringere Mortalität als Patienten in der Kontrollgruppe. Die Studie war aber nicht auf Sterblichkeit ausgelegt.

27.05.2019 | EuroPCR 2019 | Nachrichten

Konsensus-Statement: Wann intrakoronare Bildgebung bei unklarer Angiografie helfen kann

Anlässlich der EuroPCR-Tagung in Paris hat die EAPCI ein weiteres Konsensuspapier zur intrakoronaren Bildgebung vorgelegt. Es fokussiert auf Patienten mit unklarem Angiografie-Befund sowie auf Patienten mit akutem Koronarsyndrom.

24.05.2019 | Akutes Koronarsyndrom | Nachrichten

Warum sterben Frauen häufiger nach einem Herzstillstand als Männer?

Frauen, die außerhalb des Krankenhauses einen Herzstillstand erleiden, werden seltener wiederbelebt und sterben danach häufiger als Männer. Darauf weist eine aktuelle Studie aus den Niederlanden hin. Die Forscher versuchten die Ursachen dafür herausfinden.

24.05.2019 | EuroPCR 2019 | Nachrichten

PCR-Statement warnt vor Überreaktion auf Diskussion um Paclitaxel-Ballons bei PAVK

Neue Stellungnahme zum Einsatz von mit Paclitaxel beschichteten Ballons und Stents bei peripherer arterieller Verschlusskrankheit (PAVK): Die Organisation PCR sieht vorerst keinen Grund, auf die entsprechendes Devices zu verzichten.

23.05.2019 | EuroPCR 2019 | Nachrichten

Reperfusion bei Herzinfarkt: Ist Ballonkatheter eine „metallfreie“ Alternative zum Stent?

Ist eine katheterbasierte Koronarintervention bei Patienten mit akutem Myokardinfarkt  auch möglich, ohne dass Metall in Form eine Stents lebenslang im Körper zurückbleibt? Ergebnisse eines Vergleichs von Ballonkatheter und Stent in einer randomisierten Studie sprechen grundsätzlich dafür.

23.05.2019 | EuroPCR 2019 | Nachrichten

Standarddefinition vorgeschlagen: Wie Sie ein hohes Blutungsrisiko bei PCI-Patienten erkennen

Unter den Patienten mit perkutaner Koronarintervention (PCI) diejenigen zu erkennen, die ein hohes Blutungsrisiko haben, ist von großer Bedeutung. Allerdings mangelt es noch an einer standardisierten  Definition dieser Risikogruppe. Eine internationale Expertengruppe hat sich jetzt auf eine solche Definition geeinigt.

23.05.2019 | EuroPCR 2019 | Nachrichten

Studie spricht für Nutzen einer Clip-basierten Trikuspidal-Reparatur

Nicht nur im linken Herzen: Eine Clip-Intervention könnte auch Patienten einen Nutzen bringen, die eine Trikupsidalinsuffizienz aufweisen. Dafür sprechen die Ergebnisse der TRILUMINATE-Studie, die beim EuroPCR-Kongress 2019 in Paris präsentiert wurden.

22.05.2019 | Ischämische Herzerkrankungen/Koronare Herzkrankheit, KHK | Nachrichten

Berechnet künstliche Intelligenz das Sterberisiko präziser als der Mensch?

Beim maschinellen Lernen generiert eine Maschine Wissen aus Erfahrung. Das gelang in einer neuen Studie erstaunlich gut. Ein Algorithmus berechnete das Herzinfarkt- und Sterberisiko von Patienten so genau, dass er Ärzte bei Behandlungsentscheidungen unterstützen könnte.

22.05.2019 | Vaskuläre Erkrankungen | Nachrichten

Dabigatran-Antikoagulation bei ESUS nicht besser als ASS

Schon bekannt, jetzt auch schriftlich: Die Ergebnisse der RE-SPECT-ESUS-Studie zeigen, dass Patienten mit embolischem Schlaganfall unklarer Genese (ESUS) nicht pauschal von einer Antikoagulation profitieren. Auch beim Blick in die Subgruppen springt allenfalls eine Population etwas ins Auge.

22.05.2019 | EuroPCR 2019 | Nachrichten

Ist Ticagrelor-Monotherapie nach komplexen Koronarinterventionen eine gute Option?

Zumindest nach komplexen perkutanen Koronarinterventionen (PCI) könnte eine antithrombotische Monotherapie mit Ticagrelor nach nur einmonatiger dualer Plättchenhemmung besser wirksam sein als eine antithrombozytäre Standardtherapie, legen Ergebnisse einer Post-hoc-Analyse der GLOBAL LEADERS-Studie nahe.

21.05.2019 | EuroPCR 2019 | Nachrichten

Koronarstents: Vorteil von dünnen Streben auch im Praxisalltag sichtbar

Die in randomisierten Studien gezeigten Vorteile von Koronarstents mit ultradünnen Stentstreben kommen anscheinend auch im klinischen Alltag zur Geltung. Das legen zumindest Ergebnisse einer „Real Life“-Analyse von Daten eines großen schwedischen Registers nahe.

21.05.2019 | Prävention & Rehabilitation | Nachrichten

Antibiotika bei Erwachsenen korrelieren mit kardiovaskulären Ereignissen

Es gibt viele Gründe, mit Antibiotika sparsam zu sein. Liefert die Kardiologie auch einen? Eine neue Auswertung der Nurses‘ Health Study macht zumindest nachdenklich.

20.05.2019 | Herzinsuffizienz | Nachrichten

Barorezeptor-Aktivierungstherapie erweist sich bei Herzinsuffizienz als klinisch wirksam

Eine Barorezeptor-Aktivierungstherapie (BAT) scheint bei bestimmten Patienten mit Herzinsuffizienz, die keine kardiale Resynchronisationstherapie (CRT) erhalten können, additiv zur medikamentösen Therapie von klinischem Nutzen zu sein, legen Ergebnisse der BeAT-HF-Studie nahe.