Nachrichten 06.05.2020

Halskette soll Vorhofflimmern detektieren

Erweitert bald ein neues mobiles EKG-Gerät die Optionen bei der Vorhofflimmern-Detektion? In einer Pilotstudie hat eine EKG-Aufzeichnung über ein Amulett an einer Halskette gut interpretierbare Ergebnisse geliefert. 

Wer macht das beste mobile EKG im Land? Dieser Wettbewerb ist in vollem Gange, spätestens seit Apple seiner Armbanduhr beigebracht hat, ein Ein-Kanal-EKG aufzuzeichnen. Im Rahmen der Online-Kongress-Reihe EHRA Essentials 4 You haben jetzt Kardiologen aus Finnland über eine Pilotstudie mit einem neuen Ein-Kanal-System berichtet, das von dem finnischen Unternehmen Heart2save hergestellt wird.

Schicker als Smartwatch

Es handelt sich um eine Art Amulett, das an einer Halskette getragen werden kann, eine Option für Menschen, die sich nicht mit dem Gedanken anfreunden können, eine Armbanduhr zu tragen.

Das Amulett zeichnet ein Ein-Kanal-EKG auf, wenn es zwischen die Handflächen gelegt wird. Es handelt sich also wie bei den Smart-Watch-EKGs nicht um ein kontinuierliches EKG-Monitoring, sondern um ein Tool, das zur Abklärung unklarer Palpitationen geeignet ist, zum Beispiel bei Verdacht auf Vorhofflimmern.

An der Pilotstudie nahmen 145 Freiwillige teil, 79 davon mit Sinusrhythmus und 66 mit dokumentiertem Vorhofflimmern. Alle Probanden zeichneten mit dem Halskettenamulett 30 Sekunden lang ein EKG auf, parallel dazu erfolgte als Goldstandard eine klassische Drei-Kanal-EKG-Aufzeichnung. Das EKG des Amuletts wurde dann einerseits von dem hinterlegten Vorhofflimmer-Algorithmus interpretiert, andererseits wurden alle aufgezeichneten EKGs von zwei verblindeten Kardiologen unabhängig voneinander ausgewertet.

Sensitivität von bis zu 98,2%

Es zeigte sich, dass die beiden Ärzte das Halsketten-EKG bei 91% bzw. 86% der Patienten für interpretierbar hielten. Die Sensitivität im Hinblick auf die Diagnose von Vorhofflimmern bei den interpretierbaren EKGs betrug 98,2% bzw. beim zweiten Arzt 96,3%. Beide Ärzte erreichten auf Basis des Halsketten-EKGs eine Spezifität von 100%. Der hinterlegte Algorithmus war mit einer Sensitivität von 95% und einer Spezifität von 100% nur unwesentlich schlechter.

Literatur

Santala OE et a. EHRA Essentials 4 You. Wireless ECG embedded in a necklace enables reliable detection of atrial fibrillation. Abstract 224.

Highlights

Das Live-Kongress-Angebot der DGK

Jetzt wieder da: Sichern Sie sich den Zugang zu allen zertifizierten Vorträgen von DGK.Online 2021.

Corona, COVID-19 & Co.

Aktuelle Meldungen zu SARS-CoV-2 bzw. zu der Lungenkrankheit COVID-19 finden Sie in diesem Dossier.

Aktuelles und Neues aus der Kardiologie

Traditionelles Heilverfahren brachte jungen Mann auf Intensivstation

Ein junger Mann kommt mit pleuritischen Thoraxschmerzen in die Notaufnahme. Die Ärzte stellen eine akute Perikarditis fest. Doch trotz Standardtherapie verschlechtert sich der Zustand des Patienten. Erst durch eine umfassende Bildgebung stoßen sie auf die ungewöhnliche Ursache.

Kabelloser Herzschrittmacher auch längerfristig mit Vorteilen

Ein kabelloser VVI-Herzschrittmacher („leadless pacemaker“) war in einer großen „Real-World“-Studie auch nach zwei Jahren im Vergleich zu konventionellen transvenösen Einkammer-Schrittmachern mit einer deutlich niedrigeren Rate an Komplikationen assoziiert.

Kein erhöhtes Herzinfarkt-Risiko nach COVID-19-Impfung

Es werden Gerüchte verbreitet, dass die mRNA-Impfung gegen COVID-19 das Risiko für ein akutes Koronarsyndrom erhöhe, befeuert wird dies u.a. durch ein fragwürdiges Abstract. In einer großen Studie hat sich diese Vermutung nun erneut als falsch herausgestellt.

Aus der Kardiothek

Hätten Sie es erkannt?

Koronarangiographie der linken Koronararterie (LAO 5°, CRAN 35°) bei einem Patienten mit NSTEMI nach biologischem Aortenklappenersatz am Vortag. Was ist zu sehen?

Hätten Sie es erkannt?

Ausschnitt einer Ergometrie eines 40-Jährigen Patienten mit gelegentlichem thorakalem Stechen. Was ist zu sehen?

Raumforderung im rechten Vorhof – was war die Ursache?

Echokardiographie einer 65-jährigen Patientin, die sich wegen Luftnot vorstellt. Im apikalen 4-Kammerblick zeigt sich eine Raumforderung im rechten Vorhof.

DGK.Online 2021/© DGK
Corona/© Naeblys / Getty images / iStock
Kardio-Quiz Oktober 2021/© L. Gaede, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Kardio-Quiz September 2021/© L. Anneken, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Kardio-Quiz August 2021/© F. Ammon, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg