Nachrichten 27.03.2019

Zunahme von Herzinfarkten bei jungen Erwachsenen

Obwohl die Zahl der Herzinfarkte insgesamt sinkt, steigt sie bei Patienten unter 40 Jahren stetig. Das ergab eine aktuelle US-Studie, die bei der Jahrestagung des American College of Cardiology (ACC) 2019 präsentiert wurde.

Die Forscher um Dr. Ron Blankstein vom Brigham and Women’s Hospital in Boston beobachteten mehr als  2000 junge Herzinfarktpatienten über einen Zeitraum von 16 Jahren. Sie verglichen junge (41–50 Jahre) und sehr junge (40 oder jünger) Überlebende von Herzinfarkten und stellten fest: Die Zahl der sehr jungen Menschen, die einen Herzinfarkt erleiden, ist in den letzten 10 Jahren jährlich um 2% gestiegen. Auch wenn diese im Durchschnitt zehn Jahre jünger sind als die zweite Gruppe, haben sie ähnlich hohe Raten für Morbidität und Mortalität.

Mehr Drogenkonsum bei jüngeren Infarktpatienten

Doch was ist für die Zunahme von Herzinfarkten bei jungen Erwachsenen verantwortlich? Die klassischen Risikofaktoren wie Diabetes, Bluthochdruck, Rauchen, familiäre Vorgeschichte früher Herzinfarkte und ein hoher Cholesterinspiegel waren in beiden Gruppen ähnlich. Bei den jüngeren Patienten wurde jedoch häufiger von Drogenmissbrauch berichtet, darunter Marihuana und Kokain (17,9% vs. 9,3%). Sie konsumierten aber weniger Alkohol.

Die Forscher verglichen die Studienteilnehmer anhand von Angiogrammen der Koronargefäße. Die Menschen in der sehr jungen Herzinfarktgruppe hatten häufiger eine Koronarerkrankung nur einem Gefäß, was auf ein frühes Stadium der Krankheit hinweist, wobei die Morbiditäts- und Mortalitätsraten jedoch gleich hoch waren wie bei der älteren Gruppe. Die sehr junge Gruppe hatte auch häufiger eine spontane Dissektion der Koronararterien, ein Riss in der Gefäßwand, der bei Frauen häufiger vorkommt, vor allem bei Schwangeren.

Die meisten Herzinfarkte wären vermeidbar

Hauptautor Blankstein betont die Bedeutung der Prävention: „Vielen Menschen glauben, dass man einen Herzinfarkt nicht verhindern kann. Die allermeisten Fälle wären jedoch vermeidbar durch frühes Erkennen der Krankheit, eine deutliche Veränderung des Lebensstils und eine gute Kontrolle anderer Risikofaktoren.“

In einer verwandten Studie fanden die Forscher um Blankstein heraus, dass jeder fünfte Patient, der in jungem Alter einen Herzinfarkt erleidet, ebenfalls Diabetes hat. Diese Patienten sterben häufiger und haben mehr wiederholte kardiovaskuläre Ereignisse, zeigen die Daten.

Literatur

Blankstein R.: “Risk Factor Profiles and Outcomes of Very Young Adults with Myocardial Infarction: Results from the YOUNG-MI Registry” vorgestellt beim Kongress des American College of Cardiology (ACC) 2019, 16. – 18. März 2019, New Orleans.

Neueste Kongressmeldungen

Screening von Sportlern: Wann eine Echokardiografie Sinn macht

Von den Leitlinien wird eine Echokardiografie als Screeningmethode bei Athleten bisher nicht empfohlen. Bei den DGK-Herztagen erläuterte ein Experte, warum ein zusätzlicher Einsatz dieser Methode Sinn machen kann – und wie sie sich sinnvoll implementieren lässt.

Plötzlicher Herztod bei jungen Menschen: Ursache bleibt häufig unklar

Wenn junge Menschen einen plötzlichen Herztod erleiden, bleibt die Ursache in vielen Fällen unklar – selbst nach umfassender Diagnostik, wie eine neue Analyse aus Ulm deutlich macht.

Störeinflüsse des iPhone 12 auf Schrittmacher & ICDs – wirklich ein Risiko?

Berichte über Interaktionen des iPhone 12 mit Schrittmacher- und ICD-Funktionen haben für Aufsehen gesorgt. Nun haben Kardiologen aus Gießen eine umfassende Untersuchung vorgenommen – und können Entwarnung geben.

Neueste Kongresse

ESC-Kongress 2021

Der diesjährige Kongress der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie (ESC) findet erneut als digitales Event statt vom 27. bis 30. August 2021. Vier neue Leitlinien werden präsentiert, 19 Hotline-Sessions könnten ebenfalls die Praxis verändern. In diesem Dossier berichten wir über diese und weitere Highlights.

HRS-Kongress 2021

Der diesjährige Kongress der Heart Rhythm Society (HRS) hatte rhythmologisch einige zu bieten: neue Pacing-Methoden, provokative Ergebnisse in puncto Alkohol und Vorhofflimmern und vieles mehr. Seit langem fand ein Kongress mal wieder als Vor-Ort-Event statt, in diesem Fall trafen sich die Experten in Boston. Alle Sessions konnten aber auch virtuell verfolgt werden. Ausgewählte Highlights finden Sie in diesem Dossier.

EuroPCR-Kongress 2021

Einer der weltweit führenden Kongresse für interventionelle kardiovaskuläre Medizin – der EuroPCR – fand in diesem Jahr vom 17. bis 20. Mai 2021 virtuell statt. Die wichtigsten Studienergebnisse sind für Sie in diesem Dossier zusammengetragen. 

ESC-Kongress (virtuell)/© everythingpossible / stock.adobe.com
Digitaler HRS-Kongress 2021/© mandritoiu / stock.adobe.com
EuroPCR-Kongress 2021