Skip to main content
main-content

News

17.08.2018 | Neurologie | Nachrichten

In Deutschland sterben mehr Menschen an einem Schlaganfall als in Frankreich

In Europa versterben heute deutlich weniger Menschen an einem ischämischen Schlaganfall als noch vor 35 Jahren – allerdings nicht so in Deutschland.

16.08.2018 | Prävention & Rehabilitation | Nachrichten

Neue Leitlinie empfiehlt interventionellen PFO-Verschluss bei kryptogenem Schlaganfall

Bei  Patienten mit einem kryptogenen Schlaganfall und offenem Foramen ovale mit moderatem oder ausgeprägtem Rechts-Links-Shunt sollte zur Rezidivprophylaxe  ein interventioneller PFO-Verschluss durchgeführt werden, empfehlen drei deutsche Fachgesellschaften  jetzt in einer gemeinsamen Leitlinie. 

15.08.2018 | Vorhofflimmern | Nachrichten

Prognostischer Nutzen der Katheterablation? CABANA-Studie findet bei Experten geteiltes Echo

Die CABANA-Studie  sollte zeigen, dass die Katheterablation bei Vorhofflimmern außer Symptome auch klinische Ereignisse wie Schlaganfälle und Todesfälle  reduziert. Darüber, inwieweit dieser Nachweis gelungen ist, ist die Fachwelt geteilter Meinung,  wie in vier vom „European Heart Journal“  eingeholten Kommentaren zum Ausdruck kommt.

14.08.2018 | Herzinsuffizienz | Nachrichten

4 kritische Fragen

Was bei „diastolischer“ Herzinsuffizienz noch unklar ist

Vieles ist bei der Herzinsuffizienz mit erhaltener Pumpfunktion, die sog. "heart failure with preserved ejection fraction" (HFpEF), noch immer unklar. Die wichtigsten Diskussionspunkte hat ein Expertengremium zusammengetragen.

Quelle:

kardiologie.org

Autor:
Veronika Schlimpert

13.08.2018 | Kreislauferkrankungen | Nachrichten | Onlineartikel

Bluthochdruck

Gibt es eine neue Rückrufwelle für Valsartan?

Im Zuge der Prüfungen bei weiteren Valsartan-Herstellern sind FDA und EMA erneut fündig geworden. Konsequenzen für Deutschland sind noch nicht absehbar.

Quelle:

www.ärztezeitung.de

Autor:
Ruth Ney

13.08.2018 | Herz und Diabetes | Nachrichten

Höheres Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Typ-1-Diabetes: Früher Erkrankungsbeginn kostet mehr Lebensjahre

Wer als Kind an Typ-1-Diabetes erkrankt hat im Vergleich zur Manifestation im Erwachsenenalter eine deutlich geringere Lebenserwartung, so eine Studie aus Schweden. Ärzte plädieren deshalb dafür, kardioprotektive Medikamente wie Statine  deutlich früher zu erwägen.

Quelle:

www.ärztezeitung.de

Autor:
Wolfgang Geissel

10.08.2018 | Prävention & Rehabilitation | Nachrichten

Metaanalyse bestätigt konsistente Risikoreduktion

LDL-Reduktion bei bereits niedrigen Werten: Ein „normales Cholesterin“ gibt es nicht!

Was ein „normales Cholesterin” ist, lässt sich schwerlich definieren. Selbst niedrige und bislang als sehr zufriedenstellend erachtete Cholesterinwerte stehen immer noch in ursächlichem Bezug zu kardiovaskulären Ereignissen, deren Inzidenz durch eine noch intensivere Cholesterinsenkung weiter reduziert werden kann.

Autor:
Peter Overbeck

10.08.2018 | Herz und Sport | Nachrichten

Über 10.000 Sportler untersucht

Plötzlicher Herztod bei Profi-Fußballern: Was ein Screening bewirken kann

Alle englischen Nachwuchs-Profifußballer mussten sich ab 1996 einer kardiologischen Untersuchung unterziehen. Trotzdem verstarben einige Sportler an einem plötzlichen Herztod – die meisten dieser tödlichen Herzerkrankungen wurden durch das Screening allerdings nicht erkannt.

Quelle:

kardiologie.org

Autor:
Veronika Schlimpert

09.08.2018 | Prävention & Rehabilitation | Nachrichten

Salzreduktion nur bei hohem Konsum

Weniger Salz – ist die generelle Empfehlung übertrieben?

Die WHO empfiehlt derzeit nicht mehr als 5 Gramm Kochsalz pro Tag zu sich zunehmen. Diese Empfehlung scheint nach den Ergebnissen einer großen Bevölkerungsstudie übertrieben zu sein.

Quelle:

kardiologie.org

Autor:
Veronika Schlimpert

09.08.2018 | Prävention & Rehabilitation | Nachrichten

Kardiotoxische Krebstherapien

Früher Brustkrebs: Bei jeder zwanzigsten Frau geht die Therapie aufs Herz

Knapp eine von zwanzig Patientinnen mit invasivem, noch nicht metastasiertem Brustkrebs zeigt Hinweise für mit der Krebstherapie assoziierte Herzschäden. Die vor allem bei Trastuzumab empfohlene Überwachung der Herzfunktion erfolgt aber nicht konsequent.

Quelle:

kardiologie.org

Autor:
Philipp Grätzel

08.08.2018 | Vorhofflimmern | Nachrichten

Analyse für das Jahr 2014

Überraschend viele Komplikationen nach Katheterablation in Deutschland

Bei allen im Jahr 2014 in Deutschland vorgenommenen Katheterablationen von Vorhofflimmern und -flattern lag die Komplikationsrate deutlich höher, als es in früheren Studien berichtet wurde. Ist die Prozedur etwa nicht so sicher wie gedacht?

Quelle:

kardiologie.org

Autor:
Veronika Schlimpert

08.08.2018 | Vaskuläre Erkrankungen | Nachrichten

Analyse von US-Registerdaten

Kardiovaskuläres Risiko von Dialysepatienten variiert je nach Art der Nierenerkrankung

Auf Dialyse angewiesene Patienten unterliegen einem hohen Risiko für kardiovaskuläre Erkrankungen.  Dieses Risiko variiert jedoch anscheinend in Abhängigkeit von der Art der zugrunde liegenden Nierenerkrankung, die Ursache für das terminale Nierenversagen war.

Autor:
Peter Overbeck

07.08.2018 | Vorhofflimmern | Nachrichten

Sinnvoll oder nicht?

Wie ein US-Expertpanel das EKG-Screening auf Vorhofflimmern beurteilt

Sollte bei allen über 65-Jährigen ein EKG geschrieben werden, um verborgenes Vorhofflimmern früh zu erkennen?  Die „US Preventive Services Task Force“ (USPSTF) sieht sich außer Stande, darauf eine definitive Antwort zu geben.

Quelle:

kardiologie.org

Autor:
Veronika Schlimpert