Skip to main content
main-content

News

22.10.2018 | Herzinsuffizienz | Nachrichten

Herzinsuffizienz vom HFpEF-Typ: Deutsche Kardiologen wollen endlich die Wende in der Therapie

Der klinische Verlauf einer Herzinsuffizienz mit erhaltener kardialer Pumpfunktion lässt sich mangels Therapien derzeit nicht beeinflussen.  Deutsche Kardiologen  wollen dies ändern und setzten ihre Hoffnung in den Wirkstoff Spironolacton. Ihre angekündigte Studie hat eine bewegte Vorgeschichte.

22.10.2018 | Vorhofflimmern | Nachrichten

Vorhofflimmern: Mit Kühlschanktemperatur zum Sinusrhythmus

Neue Episoden von Vorhofflimmern schnell zu terminieren, gilt als erstrebenswertes therapeutisches Ziel. Leider ist die externe Kardioversion aufwändig, und eine interne Kardioversion gilt als schwer vermittelbar. Hilft vielleicht auch ein implantierbarer Kühlakku?

19.10.2018 | Akutes Koronarsyndrom | Nachrichten

Ist eine komplette Revaskularisation auch bei NSTEMI von Vorteil?

Eine komplette Revaskularisation  durch Mehrgefäß-PCI scheint auch bei Nicht-ST-Hebungs-Myokardinfarkt  (NSTEMI) klinisch von Vorteil zu sein, legen Ergebnisse einer Beobachtungsstudie nahe. Zur definitiven Klärung  bedarf es aber noch randomisierter Studien.

19.10.2018 | Kreislauferkrankungen | Nachrichten

Valsartan-Rückruf: Bevorzugt auf Candesartan ausgewichen

Eine erste Trendmeldung des Marktforschers IQVIA zeigt: Nach dem Rückruf nitrosaminbelasteter Valsartane haben Verordner hauptsächlich auf Candesartan umgeschwenkt.

Quelle:

ärztezeitung.de

Autor:
Christoph Winnat

18.10.2018 | Prävention & Rehabilitation | Nachrichten

Die Bedeutung des Epigenoms

Herzschutz durch Functional Food – was Ernährung mit unserer DNA macht

Bestimmte Lebensmittel beeinflussen die DNA und wirken dadurch kardioprotekiv. In einem Review haben Wissenschaftler die Bedeutung von sog. „Functional Food“ beleuchtet.

Quelle:

kardiologie.org

Autor:
Veronika Schlimpert

17.10.2018 | Diagnostik in der Kardiologie | Nachrichten

Entscheidungsfindung bei komplexer KHK

Nächster Schritt Richtung Abschied von der diagnostischen Koronarangiografie

In der SYNTAX III REVOLUTION Studie traten zwei „Heart Teams“ gegeneinander an und sprachen bei komplexer KHK Therapieempfehlungen auf Basis einer invasiven Angiografie oder einer modernen Koronar-CT inklusive FFRCT –Messung aus. Die Therapieempfehlungen waren sehr ähnlich.

Autor:
Philipp Grätzel

17.10.2018 | Ischämische Herzerkrankungen/Koronare Herzkrankheit, KHK | Nachrichten

Publikation der VEST-Studie: positiv, negativ oder neutral mit Trend?

Welchen Nutzen bietet die tragbare Defibrillatorweste nach akutem Myokardinfarkt?

Die kürzlich publizierte VEST-Studie liefert abhängig von dem statistischen Analyseverfahren unterschiedliche Ergebnisse zur Reduktion plötzlicher Todesfälle durch Einsatz der tragbaren Defibrillatorweste bei Postinfarktpatienten. Die Gesamtmortalität zeigt sich dagegen unabhängig vom Analyseverfahren reduziert. Über die Auslegung der VEST Studie wird unter Experten diskutiert.

Quelle:

kardiologie.org

Autor:
Prof. Dr. med. Dierk Thomas

16.10.2018 | Vorhofflimmern | Nachrichten

Thromboembolie-Risiko

Vorhofflimmern nach nicht-kardialen Operationen: Kein vorübergehendes Problem

Über Vorhofflimmern, das im Zusammenhang mit nicht-kardialen Operationen neu aufgetreten ist, weiß man bislang herzlich wenig. Eine neue Studie zeigt nun auf, welche Risiken damit verbunden sein können.

Autor:
Peter Overbeck

16.10.2018 | DGK Herztage 2018 | Nachrichten

Experte fordert

Schulsport-Verbote bei chronisch kranken Kindern vermeiden

Bei Kindern mit chronischen Erkrankungen wie angeborene Herzfehler, Diabetes und Asthma war man früher eher dazu geneigt, sie vom Sportunterricht zu befreien. Ein Experte fordert nun, dass Schulsport Teil der Behandlung sein sollte.

Quelle:

kardiologie.org

15.10.2018 | DGK Herztage 2018 | Nachrichten

Zwischen Risikostratifizierung und Defi-Weste

Wie sich der plötzliche Herztod besser verhindern lässt

Der plötzliche Herztod ist immer noch eine häufige Todesursache. Auf den DGK Herztagen diskutierten Experten, wie man die Bevölkerung besser schützen kann und welche Rolle die Defi-Weste hierbei spielt.

Quelle:

kardiologie.org

Autor:
Veronika Schlimpert

15.10.2018 | DGK Herztage 2018 | Nachrichten

Verbesserung von Symptomen und Prognose

Vorhofflimmern: Was mit Katheterablation heute erreichbar ist – und was nicht

Die Katheterablation von Vorhofflimmern ist eine sichere Methode, die in puncto Symptomverbesserung und Rhythmusstabilisierung der medikamentösen Therapie überlegen ist. Die Mortalität lässt sich damit nur bei Patienten mit hochgradiger linksventrikulärer Dysfunktion reduzieren.

Autor:
Peter Overbeck

12.10.2018 | DGK Herztage 2018 | Nachrichten

Positive Studiendaten

TAVI bei Aortenstenose: Bald auch präferierte Option bei niedrigem Operationsrisiko?

Der Aortenklappenersatz durch Transkatheter-Aortenklappen-Implantation (TAVI)  ist inzwischen eine etablierte Therapieoption bei Patienten mit hohem und mittlerem Operationsrisiko. Dass das relativ schonende Verfahren diesen Stellenwert auch bei niedrigem Operationsrisiko erlangt, scheint nur noch eine Frage der Zeit zu sein.

Autor:
Peter Overbeck

11.10.2018 | DGK Herztage 2018 | Nachrichten

COAPT-Studie

Sekundäre Mitralinsuffizienz: Interventionelles Clip-Verfahren reduziert Mortalität und Hospitalisierungen

Für ausgewählte Patienten mit moderater bis schwerer sekundärer Mitralinsuffizienz  gibt es mit dem Clip-Verfahren nun erstmals eine interventionelle Therapie, die das Sterberisiko erheblich senken kann. Studienergebnissen zufolge müssen sechs Patienten behandelt werden, um ein Leben zu retten.

Autor:
Peter Overbeck
Bildnachweise