Prävention

News

Kardiologen fordern Maßnahmen für höhere Corona-Impfquote

Eine vierte Welle der Corona-Pandemie birgt vor allem für Menschen mit Herzerkrankungen eine große Gefahr. Die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie (DGK) beobachtet daher den sich verlangsamenden Impffortschritt und die große Zahl Ungeimpfter mit wachsender Sorge.

Gemeinsam gegen Burnout: Neue Stellungnahme kardiologischer Fachgesellschaften

Die weltweite Burnout-Rate unter Kardiologen steigt. Eine Stellungnahme des American College of Cardiology, der American Heart Association, der European Society of Cardiology und der World Heart Federation beleuchtet Ursachen und Folgen und liefert Verbesserungsvorschläge.

Training mit Herzinsuffizienz: Da geht noch mehr

Einerseits wird körperliche Aktivität für Patienten mit Herzinsuffizienz empfohlen, andererseits birgt sie ein gewisses Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse. In einer Pilotstudie aus Würzburg ist es gelungen, beides zu berücksichtigen und messbare Erfolge zu erzielen.

Senkt Alkoholabstinenz das Schlaganfallrisiko?

Sowohl bei gesunden Menschen als auch bei Patienten mit Vorhofflimmern kann Alkohol Herzrhythmusstörungen auslösen. Aber erhöht er auch das Schlaganfallrisiko? Eine große Studie weist jetzt darauf hin, zumindest bei Menschen mit Vorerkrankungen.

Herzerkrankungen vorbeugen: Neue Ernährungsempfehlungen

Welche Lebensmittel schützen wirklich vor kardiovaskulären Erkrankungen und welche haben einen gegenteiligen Effekt? Eine neue Analyse liefert einen umfassenden Überblick über die aktuelle Forschung zum Thema.

Beeinflussen Statine das Demenzrisiko?

Ob die Einnahme von Statinen die kognitiven Fähigkeiten beeinträchtigen kann, wird kontrovers diskutiert. Klar ist: Schlaganfallprävention trägt grundsätzlich zu deren Erhalt bei. Doch wie sieht es darüber hinaus mit Nebenwirkungen aus?

Neuer ESC-Kalkulator zur kardiovaskulären Risikovorhersage

Üblicherweise schätzen Ärzte hierzulande das kardiovaskuläre Risiko eines Patienten über den SCORE-Kalkulator ein. Nun hat die ESC das Modell aktualisiert – um damit eine differenziertere Risikovorhersage zu gewährleisten.

Herzschutz durch „Fischöl“: Neue Daten, anhaltende Kontroverse

Die Debatte über den kardioprotektiven Nutzen einer Supplementierung von Omega-3-Fettsäuren marinen Ursprungs (“Fischöl”) hat mit einer jüngst beim ACC-Kongress präsentierten sekundären Analyse der STRENGTH-Studie neuen Diskussionsstoff erhalten.

Renale Denervation senkt Blutdruck bei „resistenter“ Hypertonie

Die blutdrucksenkende Wirkung der renalen Denervation ist erneut in einer kontrollierten Studie bestätigt worden – diesmal bei Patienten mit Hypertonie, deren erhöhter Blutdruck auf eine antihypertensive Triple-Fixkombination nicht ausreichend angesprochen hat.

Neuer Entzündungshemmer könnte Atherosklerose verhindern – ohne schwere Nebenwirkungen

Antientzündliche Medikamente sind bei Herzpatienten bereits erfolgreich getestet worden. Doch solche Therapien gingen meist mit unerwünschten Effekten einher. Nun sticht ein neuer IL-6-Inhibitor in einer Phase II-Studie mit guten Sicherheitsdaten heraus.

Herzinsuffizienz-Reha: Mühe geben zahlt sich aus!

Bisher war fraglich, ob ein Rehaprogramm gerade älteren, gebrechlichen Herzinsuffizienzpatienten überhaupt etwas nützt. Jetzt liefert eine Studie starke Argumente dafür. Um wirksam zu sein, bedarf es aber spezieller Maßnahmen. 

Kardiotoxizität bei Brustkrebstherapie: Hilft Candesartan auch auf lange Sicht?

Es besteht Hoffnung, dass sich die Kardiotoxizität einer Brustkrebstherapie durch Candesartan abschwächen lässt. Doch Belege für eine langfristige Wirkung fehlen. Eine pauschale Behandlung macht einer aktuellen Studie jedenfalls keinen Sinn. 

Erneuter Erfolg mit Finerenon bei Patienten mit Nierenerkrankung

Nach FIDELIO-DKD scheint nun auch die Phase-III-Studie FIGARO-DKD ein Erfolg für die Therapie mit Finerenon bei Patienten mit chronischer Nierenerkrankung und Typ-2-Diabetes geworden zu sein – diesmal im Hinblick auf die Reduktion kardiovaskulärer Ereignisse.

Wenn Bodybuilder Thrombosen entwickeln – daran sollten Sie denken

Ein 54-jähriger Mann entwickelt nach einem anstrengenden Krafttraining Symptome eines Herzinfarktes – aber nicht nur das. Nach der Akutbehandlung treten bei ihm weitere thrombotische Komplikationen auf, was den Kardiologen verdächtig vorkommt.

Blutdrucksenker zeigen überraschende Effekte – selbst bei „normalem“ Blutdruck

Möglicherweise profitieren mehr Menschen als gedacht von Antihypertensiva. Einer großen Metaanalyse zufolge senken sie auch bei Personen mit normalem Blutdruck ohne bestehende Herz-Kreislauf-Erkrankungen das Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse.

Cannabis und Herzrhythmusstörungen: eine gefährliche Kombination

Möglicherweise kann kiffen nicht nur das Herz schädigen, sondern auch das Sterberisiko von Personen mit kardiovaskulären Vorerkrankungen stark erhöhen. Das legt eine Studie mit fast 2,5 Millionen Cannabis-Konsumenten nahe, die beim EHRA-Kongress 2021 vorgestellt wurde.

Eier oder Nahrungsergänzungsmittel – was ist besser fürs Herz?

Der Körper braucht Cholin, zu viel davon kann jedoch das kardiovaskuläre Risiko erhöhen. Dabei scheint es einen entscheidenden Unterschied zu machen, ob das aufgenommene Cholin aus Nahrungsergänzungsmitteln oder natürlichen Produkten stammt.

4 Ernährungstrends auf dem Prüfstand

Der Schlüssel ist gesunde, frische Vielfalt – welche Ernährungsweise darüber hinaus neuen Daten zufolge zur kardiovaskulären Gesundheit beiträgt, erläuterte Dr. Elisabeth Schieffer, Kardiologin und Ernährungsmedizinerin an der Medizinischen Hochschule Hannover, bei der 87. DGK-Jahrestagung.

Neues Prinzip der Cholesterinsenkung hat in klinischer Studie funktioniert

Das Darmmikrobiom reguliert auch den Cholesterinstoffwechsel. In einer klinischen Studie wurde nun überprüft, ob sich über eine medikamentöse Beeinflussung der Darmflora die LDL-Cholesterinspiegel senken lassen – das hat tatsächlich funktioniert.

Erhöhen Fertiggerichte das kardiovaskuläre Risiko?

Stark verarbeitete Lebensmittel gehen mit einem gesteigerten Risiko für kardiovaskuläre Erkrankungen und Mortalität einher, legt eine neue Studie nahe. Das scheint nicht nur an den Kalorien und der damit verbundenen Gewichtszunahme zu liegen.

Verschiedene rote Beeren/© dkgilbey / Getty Images / iStock