Aktuelles zum Coronavirus

Die Ausbreitung des Coronavirus hat einschneidende Folgen auch für die Herzmedizin. Aktuelle Meldungen zu SARS-CoV-2 bzw. zu der Lungenkrankheit Covid-19 finden Sie in diesem Dossier.

Die weltweiten Fallzahlen (täglich und kumuliert) sehen Sie auf dieser Karte.

DGK-Stellungnahme zur COVID-19-Impf-Priorisierung in der Kardiologie

Welches medizinische Personal sollte zuerst gegen COVID-19 geimpft werden? Um die Empfehlungen der STIKO für das Personal in herzmedizinischen Einrichtungen zu präzisieren, hat die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie (DGK) nun konkrete Vorschläge erarbeitet.

Herzinsuffizienz und COVID-19 - eine fatale Kombination

Bei Patienten mit Herzinsuffizienz, die wegen COVID-19 in einer Klinik behandelt werden müssen, ist die In-Hospital-Sterblichkeit sehr hoch, belegen Ergebnisse einer neuen Datenanalyse aus den USA.

Ungewöhnliche COVID-19-Komplikation bei einem Säugling

Ein zwei Monate altes Baby entwickelt unter einer SARS-CoV-2-Infektion schwerwiegende akute kardiale Komplikationen. Trotz allem ergeben sich aus diesem Fall auch erfreuliche Nachrichten. 

COVID-19-positiver Patient mit Brustschmerz, ohne obstruktive Stenose – was steckt dann dahinter?

Ein 36-jähriger Mann mit COVID-19 kommt wegen Thoraxschmerzen notfallmäßig in die Klinik. Das EKG zeigt eine ST-Hebung, eine obstruktive Stenose lässt sich aber nicht nachweisen. Die multimodale Bildgebung gibt die entscheidenden Hinweise – weshalb auf sie bei der Klärung eines Herzinfarktes keinesfalls verzichtet werden sollte.

Lockdown mit unerwarteten Folgen: Rhythmusstörungen sind stark zurückgegangen

Eigentlich hatten Experten mit einer Zunahme an Rhythmusstörungen bei Patienten mit einem ICD während der Corona-Pandemie gerechnet. Doch in den USA ist genau das Gegenteil eingetreten. Jetzt beginnt die Suche nach Erklärungen für dieses Phänomen.

Neuer Corona-Impfstoff: 5 Dinge, die jeder Kardiologe wissen sollte

Bald wird auch in Deutschland gegen das SARS-CoV-2-Virus geimpft werden. Doch nicht alle Menschen haben Vertrauen in den neuen Impfstoff. Experten haben zusammengefasst, was Kardiologen über die Vakzine wissen sollten, um auf kritische Fragen vorbereitet zu sein.

Leistungssportler mit COVID-19: Wie hoch ist das Risiko für kardiale Spätfolgen?

Es besteht die Sorge, dass sich eine SARS-CoV-2-Infektion bei Leistungssportlern selbst bei geringen Beschwerden im Herzen manifestieren kann. Ein aktueller Bericht gibt Entwarnung, wenngleich nur wenige Athleten untersucht worden sind.

COVID-19 „überstanden“: Wie hoch ist das Risiko für eine erneute Klinikeinweisung?

Wenn COVID-19-Patienten aus der Klinik entlassen werden, heißt das nicht zwangsläufig, dass sie auch gesund sind. Eine aktuelle Analyse deutet darauf hin, dass die Patienten gerade in der ersten Zeit gefährdet sind – offenbar mehr als bei einer Herzinsuffizienz.

Mehr Herz-Kreislauf-Tote während Lockdown in Hessen

Der erste Lockdown hatte einen Anstieg der kardiovaskulären Sterblichkeit in Hessen zufolge. Die Studienautoren appellieren deshalb, auf nationaler Ebene Maßnahmen zu ergreifen, damit Menschen mit Beschwerden rechtzeitig Hilfe bekommen.

Kardiale Komplikationen bei COVID-19 „weniger als befürchtet“

Wie häufig kommt es bei COVID-19-Patienten zu kardiovaskulären Komplikationen? Die Zahlen in einem großen US-Registers sind überraschend niedrig, wenngleich die intrahospitale Mortalität ziemlich hoch ist.

Steigt im Corona-Lockdown das Risiko für Bluthochdruck?

Patienten, die die Notaufnahme aufsuchen, wiesen während des COVID-19-bedingten Lockdowns in Argentinien höhere Blutdruckwerte auf als sonst, legt eine neue Studie nahe. Das könnte verschiedene Gründe haben.

Wie häufig sind Myokarditiden nach Corona-Infektionen?

Im MRT zeigen sich bei COVID-19-Patienten häufig Anzeichen einer Myokarditis. Bei Autopsien verstorbener Patienten sind Myokarditiden hingegen selten festzustellen. Das sei aber kein Widerspruch, betonte ein Experte im Gespräch. Und es heißt nicht, dass die Patienten keine kardiovaskulären Probleme hatten.

Herzinsuffizienz-Sterberate erneut stark gesunken – doch der Erfolg ist gefährdet

Obwohl die Bevölkerung immer älter wird, ist die Sterblichkeit bei Herzinsuffizienz und Herzinfarkt weiter gesunken, wie der Deutsche Herzbericht 2019 zeigt. Die Sorge ist aber, dass sich der positive Trend im Jahr 2020 wegen der COVID-Pandemie womöglich nicht fortsetzen wird.

So hat sich die erste Corona-Welle auf die Herzinfarkt-Therapie in Europa ausgewirkt

Zu Beginn der Corona-Pandemie gab es in Europa offenbar deutliche Verzögerungen bei der Behandlung von Herzinfarkt-Patienten – und das blieb nicht folgenlos. 

Leistungssportler mit COVID-19 – welche Diagnostik wann angebracht ist

Wann dürfen SARS-CoV-2 positiv getestete Leistungssportler wieder trainieren? US-amerikanische Sportkardiologen haben dazu neue Empfehlungen ausgesprochen. Ein deutscher Experte stimmt nicht in allem überein.

3 Faktoren, die bei COVID-19 für ein hohes Sterberisiko sprechen

Mit nur drei Parametern können Ärzte einer neuen Analyse zufolge COVID-19-Patienten identifizieren, die ein hohes Risiko für einen schweren Verlauf haben. Ein daraus entwickelter Score soll therapeutische Entscheidungen erleichtern.

Mit digitalen Tools smart durch die Pandemie

Bleiben Sie zu Hause – das auch beim Patientenmonitoring während des Corona-Ausbruchs umzusetzen, könnte mit Smart Watches und ähnliche Devices gelingen, findet Dr. Farbod Sedaghat-Hamedani vom Universitätsklinikum Heidelberg.

Warum gerade Kardiologen zur Influenza-Impfung raten sollten

Eine Influenza-Impfung schützt Herzpatienten ähnlich gut vor Herzinfarkten und Co wie Statine oder Blutdrucksenker. Bei Patienten und dem medizinischen Personal ist das jedoch oft nicht im Bewusstsein. Was Kardiologen daran ändern können, wurde bei der DGK-Jahrestagung/Herztagen diskutiert.

Hydroxychloroquin bei COVID-19 auch in randomisierter Studie wirkungslos

Das könnte das endgültige Aus für Hydroxychloroquin als COVID-19-Therapie bedeuten: Auch in einer randomisierten Studie hat das Medikament hospitalisierten COVID-19-Patienten nichts genützt – wenn überhaupt gab es Anzeichen für eine schädliche Wirkung.

COVID-19: Schlaganfall kann auch bei jüngeren Patienten das erste Symptom sein

Ein Schlaganfall kann das Erstsymptom bei jüngeren COVID-19-Patienten sein, zeigt eine neue Metaanalyse – selbst wenn diese keine Vorerkrankungen oder andere Risikofaktoren aufweisen.

Alle Themen-Specials

Von Covid-19 über eHealth in der Kardiologie bis hin zu KHK und Herzinfarkt: In unseren Themen-Specials finden Sie die neuesten Studien und Nachrichten zu Prävention, Diagnostik und Therapie von Erkrankungen aus dem Bereich Kardiologie. 

Highlights

Corona, COVID-19 & Co.

Die Ausbreitung des Coronavirus hat einschneidende Folgen auch für die Herzmedizin. Aktuelle Meldungen zu SARS-CoV-2 bzw. zu der Lungenkrankheit COVID-19 finden Sie in diesem Dossier.

CME-Highlight: EKG Intensivkurs

Anhand von 108 EKG-Fällen können Sie Ihre Kenntnisse zum EKG in diesem Kurs vertiefen und 12 CME-Punkte sammeln. Es gibt 3 Schwierigkeitsstufen, von Standard bis anspruchsvoll.

Aktuelles und Neues aus der Kardiologie

Krebspatienten: Bessere Prognose mit ASS?

Die Studienlage zum Langzeitnutzen von ASS bezüglich Krebserkrankungen und Mortalität ist kontrovers. Jetzt gibt es neue Hinweise darauf, dass die Einnahme des Plättchenhemmers die Überlebenschancen bei einigen Krebsarten möglicherweise verbessern kann.

DGK-Stellungnahme zur COVID-19-Impf-Priorisierung in der Kardiologie

Welches medizinische Personal sollte zuerst gegen COVID-19 geimpft werden? Um die Empfehlungen der STIKO für das Personal in herzmedizinischen Einrichtungen zu präzisieren, hat die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie (DGK) nun konkrete Vorschläge erarbeitet.

Herzinsuffizienz: Nicht jede Therapieanpassung ist von Vorteil

Wenn Patienten wegen einer Herzinsuffizienz in die Klinik kommen, bietet das eine gute Gelegenheit, die Medikation anzupassen. Doch nicht jede Änderung scheint sich positiv auf die Prognose der Patienten auszuwirken, wie eine aktuelle Analyse zeigt.

Aus der Kardiothek

Neue Vorhofflimmern-Leitlinie und ihre Implikationen für die Praxis

Erst kürzlich sind die ESC-Leitlinien zum Management von Vorhofflimmern aktualisiert worden. Prof. Christian Meyer vom Evangelisches Krankenhaus Düsseldorf gibt in diesem Webinar einen kurzen Überblick über die wichtigsten Aspekte.

Zepter und Krone – oder was sehen Sie auf dem Bild?

Kardiale Computertomographie, 3-dimensionale Rekonstruktion im „Metallfenster“. Was ist zu sehen?

Kardio-MRT bei 70-Jährigem – was hat der Patient?

Kardio-MRT bei 70-jährigem Patienten mit Darstellung einer kurzen Achse im mittventrikulären Bereich. Was ist zu sehen?

Bildnachweise
Coronavirus/© Naeblys / Getty images / iStock
Fallzahlen weltweit/© ag visuell / Fotolia
Herz und Gefäße/© [M] Sebastian Kaulitzki | Lumarmar / Fotolia
Corona/© Naeblys / Getty images / iStock
EKG Training/© fotolia / Sergey Nivens
Webinar Prof. Christian Meyer/© Springer Medizin Verlag GmbH
Kardiale Computertomographie/© Stephan Achenbach, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen
Kardio-MRT (CMR, Late Gadolinium Enhancement PSIR)/© Mohamed Marwan, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen