Skip to main content
main-content

EHRA-Kongress 2018

18.–20. März 2018, Barcelona

EHRA-Kongress 2018

03.04.2018 | EHRA-Kongress 2018 | Nachrichten

Vermeidbares Risiko

Plötzlicher Kindstod womöglich genetisch bedingt

Warum versterben scheinbar gesunde Säuglinge ganz plötzlich und unerklärlich? Forscher haben nun eine Genmutation identifiziert, die für den plötzlichen Kindstod verantwortlich sein könnte. Sie hoffen, eine Präventionsmöglichkeit gefunden zu haben.

Quelle:

kardiologie.org

Autor:
Veronika Schlimpert

29.03.2018 | EHRA-Kongress 2018 | Nachrichten

Präventionsmaßnahmen

Neues ESC-Positionspapier: Wie sich ein kognitiver Verfall bei Rhythmusstörungen vermeiden lässt

Patienten mit Vorhofflimmern sind besonders gefährdet, an Demenz oder anderen kognitiven Störungen zu erkranken. Das Risiko scheint beeinflussbar. In einem Positionspapier haben Experten potenzielle Präventionsstrategien aufgeführt.

Quelle:

kardiologie.org

Autor:
Veronika Schlimpert

26.03.2018 | EHRA-Kongress 2018 | Nachrichten

Diagnose und Management

Neue ESC-Leitlinie Synkope: Die wichtigsten Änderungen

Im März 2018 wurden die aktualisierte ESC-Leitlinie zur Diagnose und Management der Synkope beim EHRA-Kongress in Barcelona vorgestellt und zeitgleich im „European Heart Journal“ publiziert. Vieles bleibt, doch manches wurde entsprechend neuer Evidenzen anders bewertet oder sogar erstmals in die Leitlinie aufgenommen.

Quelle:

kardiologie.org

Autor:
Dr. med. Peter Stiefelhagen

23.03.2018 | EHRA-Kongress 2018 | Nachrichten

Orale Antikoagulation

Neuer Praxisleitfaden: Wie Sie NOAKs richtig anwenden

Im Praxisalltag treten immer wieder Situationen auf, in denen die korrekte Handhabung mit den neuen oralen Antikoagulanzien (NOAK) nicht eindeutig geklärt ist. Ein neuer Praxisleitfaden gibt hier Hilfestellung.

Quelle:

kardiologie.org

Autor:
Veronika Schlimpert

21.03.2018 | EHRA-Kongress 2018 | Nachrichten

Auf dem Weg zur Selbstheilung

Vorhofflimmern könnte durch Gentherapie heilbar sein

Künftig könnte Vorhofflimmern durch eine spezielle Gentherapie heilbar sein. Erste Erfolge am Tiermodell sind vielversprechend. Forscher hoffen, damit eine schmerzfreie  und dauerhafte Therapiemöglichkeit gefunden zu haben.

Quelle:

kardiologie.org

Autor:
Veronika Schlimpert

20.03.2018 | EHRA-Kongress 2018 | Nachrichten

Vorhofflimmern

Katheterablation auch unter Apixaban sicher durchführbar

Eine Katheterablation ist unter einer fortgesetzten Apixaban-Gabe sicher durchführbar. Apixaban ist damit das dritte NOAK, das sich in dieser Indikation bewährt hat. Ein weiterer Befund der aktuellen Studie überrascht umso mehr: Die kognitive Funktion der Teilnehmer verbesserte sich nach der Ablation.

Quelle:

kardiologie.org

Autor:
Veronika Schlimpert

19.03.2018 | EHRA-Kongress 2018 | Nachrichten

Neues von der MunichBREW-Studie

Herzforschung beim Oktoberfest: Alkohol bringt den Herzrhythmus auf Trab

Je mehr Alkohol durch die Kehle rinnt, desto schneller schlägt das Herz.  Eine entsprechende Assoziation zwischen akutem Alkoholkonsum und Herzrhythmus ist von Münchener Forschern jetzt durch umfangreiche Messungen bei Oktoberfest-Besuchern bestätigt worden.

Autor:
Peter Overbeck
Bildnachweise