DGK Jahrestagung und Herztage 2020

Hinweis zur Nutzung


Die DGK Jahrestagung und Herztage 2020 sind vorbei. Alle Vorträge der Veranstaltung sind jedoch weiterhin on demand für DGK-Mitglieder kostenfrei zugänglich. Auch mit Ihrem Online-Ticket können Sie weiterhin auf alle Vorträge unbeschränkt zugreifen. 


Bitte beachten Sie, dass auch alle Live-CME-Vorträge bereits stattgefunden haben und deshalb keine CME-Punkte mehr erlangt werden können.  


Melden Sie sich hier mit Ihrem SpringerMedizin-Login an, um on demand Zugang zu den Veranstaltungen zu bekommen. 

» Login
 

» Jetzt registrieren

Erhalten Sie Zugang zu den On-demand-Inhalten. 

Sie brauchen dazu ein SpringerMedizin-Login. Geben Sie bei der Registrierung an, dass Sie Mitglied der DGK sind. Wir überprüfen Ihre Mitgliedschaft beim Anmelden und Sie erhalten unmittelbar Zugriff. Alternativ können Sie sich auch mit Ihrer DGK-Mitgliedsnummer einloggen. 


 

DGK-Mitglieder

(kostenlos)

Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie können hier die Inhalte der JTHT2020 und DGK.Online 2020 kostenlos verfolgen.


» einloggen
(mit Springer-Login)

Noch ohne Login? Jetzt registrieren!

» einloggen 
(mit DGK- oder S1-Mitgliedsnr.)

Zugang erhalten
 
Zugang erwerben

(99 Euro)

Mit dem Kauf eines Online-Tickets sichern Sie sich den Zugang zu allen Vorträgen der JTHT2020, DGK.Online 2020 und weiteren 259 Vorträgen der DGK-Kongresse aus 2019.


» Ticket kaufen


» einloggen (mit Ticket)

Zugang erhalten

Zugang mit TAN

(kostenlos)

Sie haben eine TAN erhalten, die Ihnen eine kostenfreie Registrierung für die JTHT2020 sowie für DGK.Online 2020 ermöglicht. Für den Zugang per TAN müssen Sie sich einmalig registrieren, damit die TAN einem Nutzerprofil zugewiesen werden kann.

» Zur TAN-Eingabe

Programm


Bitte beachten Sie, dass die Veranstaltungen in der Vergangenheit liegen und deshalb keine CME-Zertifizierung mehr möglich ist. 


Hier finden Sie weiterhin alle Vorträge on demand. 

Mittwoch 14.10. 18:00 Uhr

Sehen Sie hier das Video der Eröffnungsveranstaltung.

Redaktionelle Beiträge zum Kongress

Pro/Kontra: Revaskularisierungs-Leitlinien ändern oder nicht?

Die EXCEL-Studie hat eine Debatte um die optimale Therapie der Hauptstammstenose angefacht. Welche Konsequenzen daraus gezogen werden sollten, bleibt weiter umstritten. Bei der Great-Debate-Sitzung des DGK-Kongresses kommen die unterschiedlichen Ansichten zur Sprache.

Kardio-MRT bei Myokarditis: Was heute alles möglich ist

Die Kardio-MRT ist in der Diagnostik von Myokarditiden nicht mehr wegzudenken. Bei der DGK-Jahrestagung/Herztage gab eine Expertin einen Überblick über die heutigen  Möglichkeiten – die über Erstdiagnostik hinausgehen.

Wie sich das Vorhofflimmern-Management weiter verbessern lässt

Wie lässt sich die Katheterablation optimieren? Und welche Vorhofflimmern-Patienten sind besonders gefährdet für einen Schlaganfall? Neueste Erkenntnisse zu diesen Fragen wurden bei der Young Investigator Award-Sitzung vorgestellt.

Herzinsuffizienz: Preisträger-Studien im Überblick

Neues zur Rolle von Serotonin, Telemedizin, Herzunterstützungssystemen und dem kardiovaskulären Risiko von Krebspatienten – bei der Young Investigator Award-Sitzung wurden aktuelle Forschungsergebnisse rund ums Thema Herzinsuffizienz präsentiert.

Neue Erkenntnisse zur Aortenstenose, TAVI und LAA-Verschluss

Gibt es bald ein Medikament gegen die Aortenstenose? Zumindest im Tiermodell hat ein solcher Ansatz funktioniert. Neben dieser Arbeit wurden bei der Young Investigator Award-Sitzung weitere Studien mit interessanten Fragestellungen vorgestellt: Hilft Protamin gegen Blutungen bei TAVI? Welche TAVI-Klappen bei kleinem Annulus? Und was passiert Jahre nach einem LAA-Verschluss im TEE?

Was gibt’s Neues bei der KHK?

Therapieoptionen gegen den Radialisverschluss, neue Konzepte für die FFR-Messung, Grenzwerte für hochsensitives Troponin nach Herz-OPs, Relevanz von Plaque-Ulzerationen – im Rahmen einer Young Investigator Award-Sitzung wurden neueste Erkenntnisse zum KHK-Management vorgestellt, durchaus mit praktischen Konsequenzen.

Neuer PCI-Leitfaden: Was jeder Interventionalist können sollte

Heutzutage steht Kardiologen ein Sammelsurium an Techniken zur Verfügung, die sie bei der perkutanen Koronarintervention (PCI) verwenden können. Was wann wie sinnvoll ist, konkretisiert ein neues Manual der AGIK. Prof. Holger Nef hat wichtige Aspekte daraus vorgestellt.

Mit digitalen Tools smart durch die Pandemie

Bleiben Sie zu Hause – das auch beim Patientenmonitoring während des Corona-Ausbruchs umzusetzen, könnte mit Smart Watches und ähnliche Devices gelingen, findet Dr. Farbod Sedaghat-Hamedani vom Universitätsklinikum Heidelberg.

Warum gerade Kardiologen zur Influenza-Impfung raten sollten

Eine Influenza-Impfung schützt Herzpatienten ähnlich gut vor Herzinfarkten und Co wie Statine oder Blutdrucksenker. Bei Patienten und dem medizinischen Personal ist das jedoch oft nicht im Bewusstsein. Was Kardiologen daran ändern können, wurde bei der DGK-Jahrestagung/Herztagen diskutiert.

Wie sinnvoll sind Mindestmengen in der Kardiologie?

Bei der TAVI wird über höhere Mindestmengen diskutiert, Ablationen bei Vorhofflimmern sollen ebenfalls reglementiert werden. Wie sinnvoll ist das? Bei der DGK-Jahrestagung/Herztage gab es dazu konträre Meinungen.

Herzpatienten mit Komorbiditäten –„eine Herausforderung, der wir uns stellen müssen“

Viele Herzpatienten haben Begleiterkrankungen, die die Prognose, aber auch das therapeutische Handeln der Ärzte und die Behandlungsergebnisse beeinflussen. Der Tagungspräsident der diesjährigen DGK-Jahrestagung/Herztage appelliert, sich dieser Herausforderung zu stellen, und sich neuen Konzepten zu öffnen.

Therapie bei Vorhofflimmern: „Je früher, desto besser“

Im Licht neuer Studien scheint eine frühzeitig initiierte Rhythmuskontrolle diejenige Behandlungsstrategie bei Vorhofflimmern zu sein, von der die Patienten in besonderem Maß profitieren.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Sitzungen und Veranstaltungen der 86. Jahrestagung und Herztage 2020 der DGK.

Sie haben eine Frage oder benötigen Hilfe?

Technische Fragen (Login, DGK-Mitgliedschaft, Zugang per Ticket oder TAN, CME):
Bei allen technischen Fragen wenden Sie sich bitte an den Springer Medizin Kundenservice. Telefonisch erreichbar ist der Kundenservice werktags von 9-17 Uhr.

Tel: 0800 – 77 80 777 (kostenfrei)
Tel: +49 30 827 87 55 66
kundenservice@springermedizin.de

Inhaltliche und generelle Fragen zum Angebot:
Bei allen inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die DGK unter info@dgk.org 

Bildnachweise
DGK.Herztage 2020/© DGK
Eröffnungsvideo Herztage DGK 2020/© DGK