Skip to main content
main-content

22.06.2016 | Video

OCT offenbart Notwendigkeit für Kissing-Balloon-Dilatation

Zur abschließenden Beurteilung des Seitenastes inklusive Ostiums wird eine optische Kohärenztomografie (OCT) unternommen. Prinzipiell ist hier eine gute Apposition des Stents zu sehen, allerdings nicht allen Bereichen des Seitenast-Ostiums. Daher wird über eine finale Kissing-Balloon-Dilatation oder alternativ über eine Nachdilatation mit einem größeren Balloon nachgedacht. Bei letzterem besteht allerdings die Gefahr, eine Dissektion zu induzieren. Ferenc favorisiert daher eine Kissing-Balloon-Dilatation. Doch welche Größe sollte der Balloon dafür haben?

DGK 2016