Skip to main content
main-content

04.06.2013 | Pneumologie | Kurs

Aktuelle Therapie und Sekundärprävention der Lungenembolie

Autoren:
M. Lankeit, S. Konstantinides
Zertifizierung abgelaufen

Dieser Inhalt steht vorübergehend nicht zur Verfügung. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt.

Nach der Lektüre dieser Fortbildungseinheit werden Sie die durch die aktuellen Leitlinien empfohlenen Strategien zur Risikostratifizierung und die risikoadaptierten diagnostischen und therapeutischen Algorithmen kennen. einen normotensiven Patienten mit akuter Lungenembolie, der möglicherweise eine aggressivere Therapie (z. B. in Form einer Thrombolyse) benötigt, identifizieren können. über die Studienlage und den Zulassungsstatus der neuen oralen Antikoagulanzien bei venöser Thromboembolie informiert sein. einen Patienten mit akuter Lungenembolie, der möglicherweise für eine ambulante Behandlung geeignet sein könnte, identifizieren können.

Weiterführende Themen